Kompetenzzentrum im Themenfeld Linker Extremismus

Über das Kompetenzzentrum

Das Kompetenzzentrum bildet als "Bundesfachstelle Linke Militanz" eine Plattform für all jene, die in der Prävention von linkem Extremismus tätig sind. Vor dem Hintergrund seiner akademischen Expertise im Themenfeld hat das Kompetenzzentrum zum Ziel, anwendungs- und transferorientiert zu arbeiten sowie auf Leerstellen und Erfordernisse der Fachpraxis einzugehen. Um dies zu gewährleisten, etabliert und fördert es einen engen Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und pädagogischer Fachpraxis.

Die Arbeit des Kompetenzzentrums gliedert sich methodisch in vier Bereiche. Erstens forscht es zu Ursachen und Ausdrucksformen von Linkem Extremismus. Die historisch-politische Bildungsarbeit zu Linkem Extremismus stellt den zweiten Bereich dar. Das Kompetenzzentrum entwickelt drittens Argumentationshilfen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Schule und (Jugend-)Sozialarbeit. Viertens entwickelt es Bildungskonzepte für die Arbeit an Schulen und in der Jugendarbeit.

Zuwendungs­empfänger

Institut für Demokratieforschung

Zielgruppe

  • Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter
  • Lehrende an Schulen und Universitäten
  • Fachkräfte der Jugendarbeit
  • Fachpersonal der Kommunalverwaltung
  • Projekt sowie Partnerinnen und Partner aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!"
  • Regelstrukturen der Kinder- und Jugendhilfe
Bundesministerin Franziska Giffey und eine weitere Person halten Schilder mit einem Logo und einer Fördersumme
Bundesministerin Franziska Giffey am 23. Januar 2020 mit einem Vertreter des Kompetenzzentrums im Themenfeld Linker Extremismus. Bild: Florian Gaertner/phototheknet