Kompetenznetzwerk: Frühkindliche Bildung und Bildung in der Primarstufe

Über das Kompetenznetzwerk

Die beiden Organisationen, die gemeinsam das Kompetenznetzwerk bilden, verfügen über langjährige Erfahrungen und ausgewiesene Expertise im Bereich der Demokratieförderung im Kindesalter. Mit seiner Arbeit trägt das Netzwerk dazu bei, Barrieren für Teilhabe in Bildungseinrichtungen abzubauen, Diskriminierungsschutz konsequent umzusetzen, die Wertschätzung von Vielfalt sicherzustellen und gleiche Rechte für Alle zu realisieren. Der Beitrag des Kompetenznetzwerks besteht darin, in Kitas, Ganztagsgrundschulen sowie Schulhorten demokratische Kompetenzen, Prozesse und Strukturen auf der Grundlage der Menschenrechte zu stärken.

Das Kompetenznetzwerk bietet für Kitaträger, Ganztagsgrundschulen, Horte und Fachkräfte Beratung zu Implementierung von Ansätzen der Demokratieförderung an. Es berät zu Konzepten der Qualitätsentwicklung und -sicherung sowie zur allgemeinen Kinderrechtebildung. Auch zum Umgang mit Mobbing, Diskriminierung und Herabwürdigung in Bildungseinrichtungen stellt es Angebote zur Verfügung.

Zielgruppe

  • Fachkräfte in Bildungseinrichtungen für Kinder bis zehn Jahren, insbesondere Kindertageseinrichtungen, sowie Einrichtungen der Schulkinderbetreuung wie Horte und Ganztagsschulen
  • Projekte sowie Partnerinnen und Partner aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!"
  • Regelstrukturen der Kinder- und Jugendhilfe
Bundesministerin Dr. Franziska Giffey mit Vertreterinnen und Vertretern des Kompetenznetzwerks Frühkindliche Bildung und Bildung in der Primarstufe
Bundesministerin Dr. Franziska Giffey mit Vertreterinnen und Vertretern des Kompetenznetzwerks Frühkindliche Bildung und Bildung in der Primarstufe, Bild: Florian Gaertner/photothek.net

Diese Seite teilen