Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

 

06.05.2020

Kurz vorgestellt

Aktion „Ich denk an Dich“

Die Partnerschaft für Demokratie Landkreis Kusel verschenkt besondere Freude in besonderen Zeiten

Die Corona-Pandemie macht ein normales Alltagsleben seit Mitte März nicht mehr möglich. Besonders trifft das Familien und Eltern mit Kindern: Kinder dürfen seither ohne Ausnahmegenehmigung weder Schule  noch Kita besuchen.  Die Partnerschaft für Demokratie Landkreis Kusel wollte in diesem Zusammenhang ein Zeichen des Miteinanders setzen und rief kurz nach in Kraft treten der Einschränkungsmaßnahmen im April die Aktion „Ich denk an Dich“ ins Leben.

Im Mittelpunkt des Projektes stand die „Ich denk an Dich“-Tüte. Die Tüte enthielt Bastelmaterialien, kleine Aufmerksamkeiten und andere Anregungen – eine kleine Hilfe, die Zeit der eingeschränkten Kontakte mit Kindern positiv zu gestalten und ein Gemeinschaftsgefühl aufrecht zu erhalten. Der Inhalt der Tüten änderte sich im Laufe der Aktion immer mal wieder. Aber es war immer etwas drin, mit dem man auch jemand anderem eine kleine Freude machen konnte.

So steckte in den ersten Tüten zum Beispiel auch eine Postkarte, auf deren Vorderseite Grüße geschrieben oder Bilder gemalt werden konnten. Die Karte war für Menschen gedacht, die sich vielleicht einsam fühlten oder die sich durch ihr Engagement besonderen Dank verdienten. Auch durch entsprechende inhaltliche Geschichten zu Toleranz und Mitmenschlichkeit wurden bei der Aktion Gemeinschaft, Solidarität und ein Sinn für das Gemeinwohl gestärkt.

Viele Familien stehen durch die Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Krise vor großen Herausforderungen. In manchen Familien drohen Konflikte und Streits zu eskalieren. Deshalb enthielt die Tüte neben den Angeboten für die Kinder auch Tipps und Informationen über Hilfe in Krisensituationen für Eltern oder Sorgeberechtigte. Die „Ich denk an Dich!“-Tüte konnte von 6-12 Jahre alten Kindern aus dem Landkreis angefordert werden. Die Aktion dauerte zwei Wochen, in dieser Zeit wurden rund 1000 Tüten verteilt.

Die Initiatorinnen und Initiatoren, Kooperationspartnerinnen und -partner des Projektes "Ich denk an Dich" sind:

  • Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kusel
  • Evangelische Jugendzentrale Kusel
  • Haus der Diakonie Kusel
  • Gemeindepädagogischer Dienst im prot. Dekanat Kusel
  • Netzwerk „Familien bilden und stärken“ Landkreis Kusel
  • Startpaten Kreis Kusel e. V.
  • Kreisjugendring Kusel e. V.
  • Kontaktstelle Holler e. V.
  • Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Dekanat Kusel
  • Kreissparkasse Kusel

 

Die Partnerschaft für Demokratie Landkreis Kusel wird seit 2015 durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert.