Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Video der Kampagne zum Bundesprogramm Demokratie leben!

"Wer wenn nicht wir!" – dieser Satz ist schon seit ewigen Zeiten fester Bestandteil zahlreicher Reden. So findet er bei Ronald Reagans Antrittsrede zu seiner zweiten Amtszeit bis hin zu Barack Obama immer wieder Verwendung. Mit Blick auf seine lange Tradition versteht das Programm "Demokratie leben!" diesen Satz als Aufruf zu demokratischem Engagement. Wir finden: Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu engagieren, sich für den Zusammenhalt einzusetzen und die Demokratie zu stärken. Hunderttausende Menschen tun dies tagtäglich. Dafür sagen wir danke, denn Demokratie lebt, wenn wir sie leben.

mehr
Portrait Manuela Schwesig, Bildnachweis: Bundesregierung/Denzel

Grußwort von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig

„Die Bekämpfung von Rechtsextremismus liegt mir am Herzen, seit ich politisch tätig bin. In meiner Heimat Mecklenburg-Vorpommern habe ich er­­lebt, was es bedeutet, wenn Rechtsextreme ganze Dörfer tyrannisieren und im Landtag gegen Flüchtlinge hetzen. Das hat mich sensibilisiert für alle Formen der Ausgrenzung, Abwertung und Verfolgung. Mit dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ möchte ich die Zivilgesell­schaft im Kampf gegen demokratiefeindliche und menschenverachtende Tendenzen in unserem Land stark machen.“

mehr
Keyvisual des Bundesprogramms Demokratie leben!

Über „Demokratie leben!“

Angriffe auf Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit sowie Ideologien der Ungleichwertigkeit sind dauerhafte Herausforderungen für die gesamte Gesellschaft. Rechts­extremismus, Rassismus und Antisemitismus, die Heraus­forderungen durch Islam- bzw. Muslimfeindlichkeit, Anti­ziganismus, Ultranationalismus, Homophobie, gewalt­bereiter Salafismus bzw. Dschihadismus, linke Militanz und andere Bereiche zeigen die Vielzahl demokratie- und menschenfeindlicher Phänomene. Um ihnen kraftvoll entgegen­zutreten, bedarf es gemeinsamer Anstrengungen von Staat und Zivilgesellschaft.

mehr
Standbild aus dem Video

Das Modellprojekt „Dikhen Amen! Seht uns!“ stellt sich vor

Das Modellprojekt „Dikhen Amen! Seht uns! - Empowerment und Sensibilisierung gegen Antiziganismus aus Sicht junger Roma und Sinti “ wird von Amaro Drom e. V. durchgeführt und soll den gesellschaftlichen Rassismus gegen Roma, Romnja, Sinti und Sintizze aufzeigen sowie die damit verbundenen Stereotypen hinterfragen.

mehr
Laufende Interessenbekundungsverfahren im Bundesprogramm „Demokratie leben!“

Programmbereich I „Stärkung des Engagements im Netz - gegen Hass im Netz“

  • Träger, die Modellvorhaben in den Themenfeldern "Stärkung der Demokratie und des zivilgesellschaftlichen Engagements im Netz" sowie "Radikalisierungsprävention im Netz" durchführen wollen
  • 21. April 2017 – 26. Mai 2017
    Mehr erfahren

Programmbereich H „Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft“

  • Träger, die Modellvorhaben in den Themenfeldern „Empowerment zur demokratischen Teilhabe“ und „Konfliktbearbeitung“ durchführen wollen (Bereich H1)
  • Träger, die Modellvorhaben in dem Themenfeld „Vielfalt leben – Organisationen gestalten“ durchführen wollen (Bereich H2)
  • 8. Mai 2017 – 2. Juni 2017
    Mehr erfahren

„Was mich antreibt? Ich kann Ungerechtigkeiten nur schwer ertragen.“

Portrait Matthias Hofmann, Bildnachweis: Privat

Matthias Hofmann, Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Stadt Falkensee, im Gespräch mit „Demokratie leben!“

Mehr erfahren

„Demokratie leben!“ auf dem 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag

Logo des Deutschen Evangelischen Kirchentags, Bildnachweis: https://www.kirchentag.de/service/downloads/logos.html

Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ wird sich vom 25. bis 27. Mai 2017 auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin präsentieren und stellt geförderte Projekte vor.

 

 

Mehr erfahren

Um das Video zu sehen stellen Sie bitte sicher, dass JavaScript aktiviert ist.
Newsletter des Bundesprogramms „Demokratie leben!“
Logo des Bundesprogramms

Mit dem Newsletter des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ werden Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen im Bundesprogramm und neue Inhalte auf der Internetseite www.demokratie-leben.de informiert.

Mehr erfahren

„Zu sehen, wie sich junge Menschen engagieren, gibt Hoffnung und Zuversicht“

Beim Spendenlauf

Mirko Petrick, Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Stadt Halle (Saale), im Gespräch mit „Demokratie leben!“

Mehr erfahren

„Kampf um die Köpfe der Jugendlichen“

Mehmet Şenels Auftrag: Eine muslimische Sozialarbeit mit demokratischer Mission. (Foto: Stefan Daub)

Warum radikalisieren sich junge Menschen und geben sich religiösen Fanatikern hin? In Frankfurt arbeiten Universität und Moscheegemeinden zusammen, um genau das zu verhindern und ihnen einen Gegenentwurf zum gewaltbereiten Salafismus zu bieten. Ein Gespräch mit Mehmet Şenel, Leiter des Projektes „Hessische Muslime für Demokratie und Vielfalt“.

Mehr erfahren

Vielfalt-Mediathek sammelt Materialien und Publikationen aus dem Bundesprogramm

Headerbild der Vielfalt-Mediathek

Die vom Informations- und Dokumentations­zentrum für Antirassismusarbeit (IDA) e. V. betriebene Vielfalt-Mediathek stellt Materialien, die im Rahmen von „Demokratie leben!“ und den Vorgängerprogrammen entstanden sind, kostenlos zur Verfügung.

Mehr als 2200 Publikationen können von Nutzerinnen und Nutzern abgerufen werden. Die Sammlung reicht von Broschüren über Unterrichtsmaterialien bis hin zu Filmen.

  Zur Internetseite der Vielfalt-Mediathek

Unsere Projekte

Das Bundesprogramm in den Medien

Veranstaltungen unserer Programmpartner

Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
18 1 2 3 4 5 6 7
19 8 9 10
11 12
13 14
20 15
16 17 18 19 20
21
21 22 23 24 25 26 27 28
22 29 30 31 1 2 3 4

06.06.2016
Verpartnert