Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Veranstaltung: Rechtspopulisten und Rechtsaußenparteien und ihre Aktivitäten vor dem Landtagswahlkampf in NRW"

Datum: 04. April 2017
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr

Mit großer Aufmerksamkeit und Sorge beobachten wir, dass Ressentiments gegen Ausländer, Migrantinnen und Migranten, Musliminnen und Muslimen und Flüchtlingen stark zugenommen haben. Zugleich hat sich die Zahl der Straftaten gegen Unterkünfte von Asylbewerberinnen /-bewerber massiv erhöht. Laut NRW-Innenministerium haben sich diese Straftaten innerhalb eines Jahres verfünffacht.

Immer mehr Menschen lassen sich von den Rechtspopulisten blenden, die Migrantinnen und Migranten aus der Gesellschaft auszugrenzen versuchen. Mit der Veranstaltung „Rechtspopulisten und Rechtsaußenparteien und ihre Aktivitäten vor dem Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen“ möchten der Landesintegrationsrat NRW und der Integrationsrat der Stadt Minden in Kooperation mit dem Lokalen Aktionsplan Minden die Wählerinnen und Wähler über die Gefahr von Rechts in Nordrhein-Westfalen informieren und sie davon überzeugen, den rechten Parteien eine Absage zu erteilen.

Die Veranstaltung soll als Initialzündung für weitere Aktivitäten in der Kommune dienen, um die bereits bestehenden Initiativen und Netzwerke gegen Rechts eine Plattform zur Präsentation bieten und die antirassistische Arbeit der Integrationsräte unterstützen. Im Mittelpunkt des ersten Teils der Veranstaltung steht die Vorstellung der vom Landesintegrationsrat NRW in Auftrag gegebenen Studie „Rechtsaußenparteien und ihre Aktivitäten vor dem Landtagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen“ durch den Rechtsextremismusforscher Alexander Häusler von der Hochschule Düsseldorf.

Im zweiten Teil werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die gemeinsamen Strategien zur Eindämmung rechtsextremer und -populistischer Tendenzen in der Stadt informiert. Die Mobilisierung der demokratischen Kräfte gegen Rassismus und Rechtspopulismus auf kommunaler Ebene in NRW ist unsere wichtigste Aufgabe vor den Landtagswahlen im Mai. Wir fordern alle Menschen dazu auf, sich unseren Aktionen und Aktivitäten  anzuschließen, um unsere Gesellschaft vor den Demagoginnen und Demagogen zu schützen.


Programm

18.00 Uhr Begrüßung: Kameran Ebrahim/Karl-Heinz Ochs anschl. Grußwort Stellvertr. Bürgermeister Egon Stellbrink

18.15 Uhr Vortrag: „Langfristige Maßnahmen zur Bekämpfung des Rassismus“ Mehmet Güneysu, Landesintegrationsrat NRW

18.25 Uhr „Rethorik der Angst“ Kurzfilm von Tobias Döll und Anna Orth für die Panorama-Sendung der ARD

18.30 Uhr Vortrag:„Rechtspopulisten und Rechtsaußenparteien und ihre Aktivitäten vor der NRW Landtagswahl 2017“ Referent: Alexander Häusler Forschungsschwerpunkt: Rechtsextremismus/Neonazismus an der Hochschule Düsseldorf

19.00 Uhr Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit für Nachfragen und zur Diskussion Moderation: Selvi Arslan-Dolma/Karl-Heinz Ochs

Danach besteht für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und Kennenlernen untereinander.

Es werden alkoholfreie Getränke und ein kleiner Imbiss gereicht.
Ca. 20.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 28.3.2017 an: s.arslan-dolma(at)minden.de
Bitte beachten Sie:
Sie erhalten nach Ihrer schriftlichen Anmeldung von uns eine Teilnahmebestätigung.
Nur Gäste mit einer Bestätigung erhalten Einlass in die Veranstaltung.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Stadt Minden statt und wird unter anderem gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!".