Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Frankreich vor der Wahl - Weichenstellung für Europa

Datum: 29. März 2017
Beginn: 18:00 Uhr
Ende: 20:00 Uhr

Ganz Europa schaut auf die Präsidentschaftswahlen in Frankreich am 23. April und 7. Mai. Der Einzug der rechtspopulistischen und europakritischen Marine Le Pen in die Stichwahl gilt als sicher, ihre Partei liegt in Umfragen vor den – durch verschiedene Krisen angeschlagenen – Herausforderern. Ein Sieg in der Stichwahl gilt zwar als eher unwahrscheinlich, aber die Verlässlichkeit von Wahlprognosen ist in den vergangenen Jahren stark gesunken.

Wie ist die Lage in Frankreich wenige Wochen vor der Wahl? Wie wurde die TV-Diskussion der Spitzenkandidaten am 20. März im Land wahrgenommen? Was erhoffen sich die Wähler von Le Pens Front National und ist ein „Frexit“ tatsächlich im Bereich des Möglichen? Wie wirkt sich der populistische Wahlkampf auf die Wählergruppen und die Stimmung im Land aus? Welche Folgen könnte die Wahl für Europa und den deutschen Wahlkampf haben? Zu diesen und weiteren Fragen möchten wir mit Ihnen und Theo Koll diskutieren.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen und bitten Sie, uns diese online  oder per E-Mail zu bestätigen.

Durch Ihre Anwesenheit bei der Veranstaltung stimmen Sie zu, dass die dort entstandenen Fotos für Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden dürfen.

Veranstaltungsort: Konferenzraum der Schwarzkopf-Stiftung

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Strukturförderung zum bundeszentralen Träger Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa statt und wird unter anderem gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.