Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ jetzt kostenlos ausleihen

Die von der Zeitbild-Stiftung konzipierte Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ beleuchtet anhand von Biografien die Vielfalt des jüdischen Lebens und des Judentums in Deutschland im 21. Jahrhundert.

Die Ausstellung wurde für die Sekundarstufe II konzipiert und zeigt Jugendlichen anhand von Porträttafeln die Vielfalt jüdischer Biografien im 21. Jahrhundert. Die Porträts werden in den Kontext der fast 2000-jährigen Geschichte der Juden in Deutschland eingebettet. Vermittelt werden soll unter anderem, dass sich die deutsch-jüdische Geschichte nicht auf den Holocaust beschränkt und jüdische Einwohner die deutsche Gesellschaft mitprägten und bis heute noch prägen.

Die 14 Porträts sind in den Kontext des fast 2000-jährigen Zusammenlebens von Nichtjuden und Juden in Europa eingebettet. Fünf weitere Tafeln mit der Darstellung der allgemeinen Geschichte der Juden und des Judentums in Deutschland vermitteln unter anderem, dass sich die deutsch-jüdische Geschichte nicht auf den Holocaust beschränkt. Jüdische Einwohner haben die deutsche Gesellschaft bereits seit der Antike mitgeprägt und prägen noch heute.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Kurzfilme und Internetseiten mit weiterführenden Informationen, die mit einem QR-Code-Reader abgerufen werden können, sowie einer Begleitbroschüre, die auf der Internetseite der Zeitbild-Stiftung (Link erloschen) als Download zur Verfügung steht.

Die Erstellung der Ausstellung wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert. Fachliche Beratung fand durch das Kompetenzzentrum für Prävention und Empowerment der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland statt.

Die Ausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ kann von gemeinnützigen Trägern und vergleichbaren Organisationen beim BAFzA ausgeliehen werden. Neben der aus insgesamt 19 Roll-Ups bestehenden Ausstellung werden auch Begleithefte kostenlos zur Verfügung gestellt. Der oder die Ausleihende muss lediglich die Kosten für den Rücktransport in die BAFzA Außenstelle Berlin übernehmen. Die Verleihzeit soll in der Regel vier Monate betragen.

Sie interessieren sich für die Ausstellung?

Senden Sie eine E-Mail an demokratie-leben(at)bafza.bund.de, in der Sie den gewünschten Verleihzeitraum und den Verwendungszweck kurz erläutern. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter des Referats „Demokratie leben!, Berlin“ wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Ausstellungstafeln

Shlomit, Kunstpädagogin
Yael, Filmemacherin
Vivian, Unternehmerin
Oren, Historiker und Kommunikationsexperte
Oleg, Online-Marketing-Manager
Yascha, Autor
Künstler-Kollektiv Migrantas
Katia, Soziologin und Medical-Managerin
Dimitri, Wirtschaftsingenieur
Chiche, Künstler
Avital, Studentin
Alexa, Regisseurin
Neuzeit und Aufklärung
Antike und Mittelalter
Verfolgung und Behauptung im Nationalsozialismus
Jüdisches Leben in Deutschland