Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Tag der offenen Tür der Bundesregierung unter dem Motto „Hallo, Politik“

Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ war beim 21. Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin wieder mit dabei.

Das Bundeskanzleramt, 14 Bundesministerien und das Bundespresseamt luden am 17. und 18. August zum Tag der offenen Tür ein und öffneten ihre Pforten für all diejenigen, die einmal hinter die Kulissen der Regierungsarbeit schauen möchten.

Grußwort der Bundeskanzlerin zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung:

„In diesem Jahr feiern wir eine Reihe runder Jubiläen: 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung, 70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall. Das sind Meilensteine in der Geschichte unseres Landes. Doch ein Jubiläumsjahr wie dieses lädt nicht nur zum Rückblick ein, sondern regt auch zum Nachdenken darüber an, in welcher Verfassung sich unser Land heute befindet und was zu tun ist, um in der Welt von morgen möglichst gut leben und zusammenleben zu können. Wohl jeder und jede hat eigene Antworten darauf. Reden Sie mit uns darüber. Uns interessiert, was Sie bewegt und was Sie von der Politik erwarten.“

Auf dem Vorplatz des Bundespresseamtes wurde der 70. Geburtstag des Grundgesetzes gefeiert. Eine Jubiläumsausgabe des Grundgesetzes, die „Geburtstagszeitung“, konnte dort mit nach Hause genommen werden.

Auch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lud alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in das Berliner Dienstgebäude in der Glinkastrasse ein. An beiden Tagen wartete auf die Gäste ein vielfältiges Bühnenprogramm für die ganze Familie, Jugendmeile, Engagement-Hof, Mitmachaktionen für Kinder, Bühnentalks, Kinderrechtebus, Kaffee und Kuchen, Besucherführung im Ministerinbüro, interessante Serviceangebote für Seniorinnen und Senioren sowie Informationen zu allen Familienleistungen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hieß ihre großen und kleinen Gäste am Samstag persönlich im Ministerium willkommen.

Impressionen vom Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Demokratie leben!“ beim Tag der offenen Tür im Familienministerium

Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ war im Demokratie- und Engagement-Hof des BMFSFJ mit einem Informationsstand vertreten und kam mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch.

„Freiheit heißt für mich ...“ oder „Demokratie lebt von ...“: Besucherinnen und Besucher konnten bei der Mitmachaktion am Informationsstand des Bundesprogramms Sätze wie diese auf Karten vervollständigen, die anschließend sichtbar für alle anderen Besucherinnen und Besucher am Stand ausgestellt wurden und zum Nachdenken anregten. Über 300 Karten wurden ausgefüllt:

Freiheit heißt für mich ...

... dass alle gleich behandelt werden. (Paul, 6 Jahre)

 

Respekt heißt für mich ...

... meine Lebensleistung als Mutter, Lehrerin und Bürgerin der BRD anzuerkennen. Jetzt als Rentnerin vermisse ich das oft. (unbekannt)

Der Informationsstand des Bundesprogramms auf dem Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kurz bevor es losging. Bild: BAFzA
Eine Besucherin des Demokratie-leben!-Stands im Gespräch mit einer Vertreterin des Bundesprogramms, Bild: BAFzA
Die Besucherinnen und Besucher des Demokratie-leben!-Standes interessierten sich sehr für die Angebote des Bundesprogramms und die Broschüren der geförderten Projekte. Bild: BAFzA
Auch für die Kleinsten gab es Einiges zu entdecken am Informationsstand des Bundesprogramms. Bild: BAFzA
„Freiheit heißt für mich ...“ oder „Demokratie lebt von ...“: Besucherinnen und Besucher konnten bei der Mitmachaktion am Informationsstand des Bundesprogramms Sätze wie diese auf Karten vervollständigen und erhielten als kleines Dankeschön eine Demokratie-leben!-Tasse für Zuhause. Bild: BAFzA
Die Karten der Mitmachaktion wurden sichtbar für alle anderen Besucherinnen und Besucher am Stand ausgestellt, um zum Nachdenken und zu weiteren Gesprächen anzuregen. Bild: BAFzA