Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Aus der Schriftenreihe

Die Schriftenreihe bietet ein breites Themenspektrum aus Zeitgeschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Umwelt, Bildung und Kultur. Die Reihe richtet sich insbesondere an Mittlerinnen und Mittler der politischen Bildung sowie an Interessierte in Wissenschaft, Studium und Schule.

Sie setzt auf drei Ebenen an: der Vermittlung von Wissen, der Begleitung aktueller gesellschaftlicher Diskurse und der Befähigung zur Teilhabe an gesellschaftlichen und politischen Prozessen.

Regelmäßig werden auch für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ relevante Themen behandelt. Sie finden hier eine Auswahl von Veröffentlichungen aus der Schriftenreihe.


Titelbild der Veröffentlichung "Islamismus - Geschichte, Vordenker, Organisationen"

Islamismus - Geschichte, Vordenker, Organisationen

Islamismus ist nicht gleich Islam. Die Inanspruchnahme religiöser Inhalte des Islam zur Rechtfertigung von politischer Gewalt ist ebenso fragwürdig wie die unreflektierte Zuschreibung von Gewalt an den Islam. Welche Ziele verfolgt der Islamismus? Worin wurzelt er, und wer waren, wer sind seine Vordenker? Wie sind Islamisten organisiert? Der Islamwissenschaftler Tilman Seidensticker beschreibt die verschiedenen Strömungen des Islamismus sowie seine politischen und gesellschaftlichen Ziele in Vergangenheit und Gegenwart.

Autor: Tilman Seidensticker, Seiten: 128, Islamismus Erscheinungsdatum: 08.05.2015, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1551

Titelbild der Veröffentlichung "Auschwitz Zeugnisse und Berichte"

Auschwitz Zeugnisse und Berichte

Es gibt kaum noch Menschen, die aus eigenem Erleben über die Gräuel von Auschwitz berichten können. Dieses 1962 erstmals konzipierte, mehrfach nachgedruckte und nun erneut aufgelegte Buch enthält eine Vielzahl von Texten solcher Zeitzeugen, von denen einige zuvor nie ins Deutsche übersetzt wurden.

Adler, H.G. / Langbein, Hermann / Lingens-Reiner, Ella (Hrsg.):  Auschwitz Zeugnisse und Berichte, Bonn 22.01.2015

Titelbild der Veröffentlichung "Hitlers Helferinnen - Deutsche Frauen im Holocaust"

Hitlers Helferinnen - Deutsche Frauen im Holocaust

Der systematische Völkermord an den europäischen Juden hätte ohne die Beteiligung der deutschen Gesellschaft nicht ins Werk gesetzt werden können. Viele Untersuchungen zum Holocaust lassen allerdings die Hälfte der Bevölkerung außen vor: Noch immer hält sich im öffentlichen Bewusstsein das Bild von der weitestgehend unpolitischen Frau während der NS-Zeit. Die amerikanische Historikerin Wendy Lower untersucht, welche Rolle Frauen in der Tötungsmaschinerie der Nazis tatsächlich spielten. Dabei belässt sie es nicht bei Aufseherinnen in KZs oder Krankenschwestern in Euthanasieprogrammen, sie erzählt auch von Lehrerinnen, Sekretärinnen und Ehefrauen, die sich schuldig machten. Nach dem Krieg wurden ihre Geschichten zumeist verschwiegen und verdrängt. Das Buch spürt Biografien unterschiedlichster Frauen im "Dritten Reich" nach: Augenzeuginnen, Komplizinnen und Täterinnen im NS-Staat.

Autorin: Wendy Lower, Übersetzung: Aus dem Englischen von Andreas Wirthensohn, Seiten: 336, Erscheinungsdatum: 24.04.2015, Erscheinungsort: Bonn, Hitlers Helferinnen Bestellnummer: 1513

Titelbild der Veröffentlichung "Salafismus - Auf der Suche nach dem wahren Islam"

Salafismus - Auf der Suche nach dem wahren Islam

Salafismus – ein schillernder Begriff, mit dem vielfach eine extreme Auslegung des Islam verbunden wird. Dieses Buch beleuchtet das Phänomen Salafismus in großer thematischer Breite und fragt nach den Konsequenzen, die das Phänomen Salafismus im 21. Jahrhundert für Politik und Gesellschaft hat.

Behnam T. Said / Hazim Fouad (Hrsg.): Salafismus - Auf der Suche nach dem wahren Islam, Bonn, 2014.

Titelbild der Veröffentlichung "Blut und Ehre - Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland"

Blut und Ehre - Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland

Rechtsextremismus in Deutschland ist von bitterer Aktualität – insbesondere die eher zufällige Enttarnung des NSU wirft Fragen auf. Wer unterstützt, wer sympathisiert mit rechtsextremer Gewalt? Welche Entwicklung nahm sie? Wie kann ihr erfolgreich und energisch begegnet werden?

Andrea Röpke / Andreas Speit (Hrsg.): Blut und Ehre - Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland, Bonn, 2013.