Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Veröffentlichungen der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Aufgabe der Bundeszentrale für politischen Bildung (bpb) ist es, Verständnis für politische  Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken. Hier finden Sie eine Auswahl an aktuellen Veröffentlichungen der bpb zu den Themen Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Extremismusprävention.

Neueste Veröffentlichungen

Dossiers der bpb

Lernmaterialien der bpb

Aus Politik und Zeitgeschichte

Multimedia(l)

Infodienst Radikalisierungsprävention

Verschiedene Veröffentlichungen und Angebote


Neueste Veröffentlichungen

Titelbild der Veröffentlichung „Gefühlte Wahrheiten“

Gefühlte Wahrheiten

Orientierung in Zeiten postfaktischer Verunsicherung
Populisten präsentieren verunsicherten Wählern vermeintliche politische Alternativen, die auf Fremdenhass, Nationalismus und wiederbelebten vormodernen Traditionen beruhen. Ortwin Renn wirbt für Aufklärung, Bürgerengagement und Reformen als Mittel, die Demokratie vor ihrem Vormarsch zu schützen.

Autor: Ortwin Renn, Gefühlte Wahrheiten, Seiten: 206, Erscheinungsdatum: 22.08.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10327

Titelbild der Veröffentlichung „Postmigrantische Perspektiven“

Postmigrantische Perspektiven

Ordnungssysteme, Repräsentationen, Kritik
Wie gehen Gesellschaften mit dem Phänomen Migration um? Welche (Fremd)zuschreibungen sind wo und wie damit verbunden? Welche Perspektivwechsel sind mit Blick auf Zugehörigkeit und Teilhabe aller erforderlich? Der Sammelband fragt kritisch nach Merkmalen einer postmigrantischen Gesellschaft.

Postmigrantische Perspektiven, Seiten: 316, Erscheinungsdatum: 12.08.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10308

Titelbild der Veröffentlichung „Neuer Antisemitismus“

Neuer Antisemitismus?

Fortsetzung einer globalen Debatte
Antisemitismus hat viele Wurzeln und Facetten. Seine Erscheinungsformen wechseln, ebenso die Bezüge etwa zu den Themenfeldern Israel, Islam, Migration und Flucht. Die Autorinnen und Autoren beleuchten das komplexe Phänomen Antisemitismus und analysieren die Gründe, warum es so virulent bleibt.

Autoren: Christian Heilbronn / Doron Rabinovici / Natan Sznaider,  Neuer Antisemitismus?, Seiten: 496, Erscheinungsdatum: 02.08.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10355

Titelbild der Veröffentlichung „Globaler Antisemitismus“

Globaler Antisemitismus

Eine Spurensuche in den Abgründen der Moderne
Antisemitismus findet sich sowohl im rechten und im linken Spektrum als auch im radikalen Islam. Zudem lassen sich antisemitische Denkweisen auch in der Mehrheitsgesellschaft ausmachen. Samuel Salzborn analysiert den Antisemitismus, speziell nach 9/11, und bettet diesen ideengeschichtlich ein.

Autor: Samuel Salzborn, Globaler Antisemitismus, Seiten: 257, Erscheinungsdatum: 02.08.2019, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10368