Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Glossar

Ultranationalismus

Der Begriff Ultranationalismus bezeichnet eine übersteigerte nationalistische Einstellung, wie sie auch bei extrem rechten Parteien vorkommt, die ihre Nation weit über andere erhöhen und daraus einen Herrschaftsanspruch über andere ableiten.

In Deutschland findet er bislang noch wenig Gebrauch, international ist er dagegen weit verbreitet. So wird in Japan die Ideologie der extremen Rechten (Uyoka) als ultranationalistisch bezeichnet, in der Türkei die Partei Milliyetçi Hareket Partisi (MHP). Ziel der MHP-Gruppierungen ist es, Türkentum, Islam sowie das Macht- und Überlegenheitsgefühl aus der osmanischen Vergangenheit ideologisch miteinander zu verknüpfen.

Auch in der russlandbezogenen Rechtsextremismusforschung spielt Ultranationalismus eine große Rolle, denn in einer Reihe extremistischer politischer Gruppierungen geht die Überhöhung Russlands mit einer ausgeprägten, auch gewalttätigen Fremdenfeindlichkeit einher. Als ein Vorreiter dieses "aggressiven Nationalismus" gilt der postsowjetische Rechtsextremist Vladimir Žirinovskij.

Verfasst von Holger Kulick für das Glossar von BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus [Stand April 2013]