Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Glossar

Minderheit

Minderheit, ganz allg. (und umgangssprachlich) die zahlenmäßig geringere Gruppe. Dabei interessiert weder ihre soziale Zusammensetzung, noch ob sie gesellschaftlich oder politisch dominiert oder unterlegen ist. Der politisch und sozialwissenschafftlich gebräuchlichere Begriff stellt Minderheiten als beständige Gruppe von Menschen dar, die sich rassisch, ethnisch, kulturell, sprachlich oder religiös von der Mehrheit der Population oder anderen Bevölkerungsteilen eines Landes unterscheidet.

Quellenangabe: Dieter Nohlen: Minderheit. In: Nohlen, Dieter/Schultze, Rainer-Olaf (2010): Lexikon der Politikwissenschaft. Bd. 1, 4. Aufl. München: C.H. Beck, S. 617-618, hier S. 617.