Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Glossar

Jugendarbeit

In der Jugendarbeit (inzwischen wird i. d. R. von Kinder- und Jugendarbeit gesprochen, da auch Kinder zum Adressat/innenkreis dieses sozialpädagogischen Arbeitsfeldes zählen) haben Heranwachsende neben Familie, Schule und Berufsausbildung die Möglichkeit, Kompetenzen zu erwerben, etwas zu erleben, gemeinsam Erfahrungen zu sammeln, sich in Organisationen und Projekten zu engagieren oder in ihren besonderen Bedürfnis- und Problemlagen unterstützt zu werden.

Jugendarbeit realisiert sich wesentlich in nichtkommerziellen Freizeiteinrichtungen, also in Kinder- und Jugendfreizeitzentren, Jugendhäusern, Jugendcafés, Freizeitstätten und Jugendzentren, und im Kontext der Jugendverbände.

Quellenangabe: Werner Schefold u. Werner Thole: Jugendarbeit. In: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. (Hrsg.) (2001): Fachlexikon der sozialen Arbeit. 7. Aufl. Baden-Baden: Nomos, , S. 471-472, hier S. 471.