Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Glossar

Hammerskins

Hammerskins bezeichnet eine ursprünglich aus den USA stammende neonazistische Skinhead-Organisation, die über "Divisionen" in mindestens zehn europäischen Ländern verfügt. Sie wurde 1986 in Texas als militante Elite der Naziskins gegründet. Ziel der Vereinigung ist es, getreu dem Motto "Hammerskins Forever - Forever Hammerskins (HFFH)", weiße Skinheads weltweit zu vereinen. Das Logo der Organisation zeigt zwei gekreuzte Zimmermannshämmer auf schwarz-weiß-rotem Untergrund.

Hammerskins sind als äußerst gewaltbereit bekannt und organisationsautonom strukturiert. Als Leitsatz, unter dem sich alle Hammerskins versammeln, geben sie die rassistische Parole der 14 Words an: "We must secure the existence of our people and a future for White Children."

In der Bundesrepublik sind erstmals 1995 Aktivitäten der Hammerskins bekannt geworden. Derzeit verfügt die Vereinigung über ungefähr 100 bis 300 Mitglieder bundesweit, sie verteilen sich auf einzelne sogenannte Chapter wie das "Chapter Brandenburg". Regionaler Schwerpunkt ist neben Brandenburg auch Berlin, wo den Hammerskins circa 30 Personen zugerechnet werden.

Als in Europa besonders aktiv gelten die Schweizer Hammer-Skins (SHS), die Schätzungen zufolge etwa 50 Mitglieder haben. Bei den regelmäßig organisierten Konzertveranstaltungen in der Schweiz sind auch häufig Rechtsextremisten aus Deutschland zu Gast. Weitere länderübergreifende Vernetzungen zeigten sich beim sogenannten Hammerfest, zu dem im Dezember 2012 rund 2000 Neonazis aus ganz Europa ins französische Toul kamen.Hammerskins nutzen insbesondere Musik als Medium, um ihrer rassistischen Ideologie Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Die Gruppierung tritt in der Bundesrepublik vielerorts als Konzertveranstalter auf und unterhält Verbindungen zu Musiklabels und -vertrieben, wie zum Beispiel "Panzerfaust Records" oder dem "Ultima-Tonträgervertrieb". In einigen Regionen verteilten Skinheads aus dem Hammerskin-Umfeld zudem CDs mit jugendgefährdender Musik-an Jugendliche.Überzeugte Hammerskins treten auch verbal gerne bedrohlich auf, wie sich an einschlägigen Einträgen in Internetforen zeigt: "Wer uns bekämpft, wird zerschmettert, wer über uns lacht, dem wird das Lachen schon bald vergehen!".

Die deutschen Hammerskins geben eigene Fanzines heraus, wie beispielsweise das Blatt "Hass Attacke", zeitweise war ihr wichtigstes Publikationsorgan zudem die Homepage "German National Socialist and Hammerskin Page". Diese ging 1996 online und konnte über einen US-amerikanischen Internetprovider abgerufen werden. In den USA wirbt auch das "hammerskin.net" für Konzerte und einschlägige Nazimusikversandhändler in Europa, wird aber inhaltlich seit 2002 nur noch in geringem Umfang ergänzt.

Verfasst von Holger Kulick im Auftrag der Amadeu Antonio Stiftung für das Glossar der Bundeszentrale für politische Bildung im Dossier Rechtsextremismus 2010.
Überarbeitet und aktualisiert von Holger Kulick für das Glossar von BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus [Stand Januar 2013]