Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Glossar

Esoterik, rechtsextreme

Mit dem sogenannten New Age erlebte die Esoterik in Deutschland in den 1980er Jahren ein Revival. Grundlegende Vorstellung war eine Erneuerung des Menschen durch bestimmte spirituelle Praktiken, die immaterielle Sinngebung und Naturverbundenheit materiellen kapitalistischen Verwertungsinteressen entgegenstellte.

Esoterische Theorien und Praktiken sind auch in einigen Kreisen der rechtsextremen Szene populär und werden hier vorzugsweise mit rassistischen und sozialdarwinistischen Ideologiefragmenten kombiniert. So wurde im Windschatten der New Age-Bewegung eine Popularisierung rechtsextremer Feindbilder und Mythologien betrieben, quasi eine Spiritualisierung der Ideologie, die auch heute noch gepflegt wird.

Die Verquickung esoterischer Vorstellungen mit rechtsextremen Ideologieelementen wurde bereits im Nationalsozialismus praktiziert. Führende Nazis, wie SS-Reichsführer Heinrich Himmler, waren bekennende Anhänger der Esoterik, nationalsozialistische Ideologen, wie Alfred Rosenberg, griffen auf mythologische und magische Esoterik-Elemente zurück.

Rechtsextremen Esoterikern zufolge entspringt die Matrix für die Gesellschaft dem sozialdarwinistischen "Naturgesetz" vom "Fressen und gefressen werden", das als Lebensweise im Einklang mit der Natur gepriesen wird. Dieses wird im rechtsextremen Weltbild kombiniert mit einer rassistischen Einteilung der Welt in höher- und minderwertige Rassen zur Vorstellung von der naturgegebenen Vorherrschaft der Arier.

Rechtsextreme Esoterik dient demnach insbesondere zur vermeintlich spirituellen Legitimation der rechtsextremen Rassenideologie, indem sie angebliche Naturgesetze über Menschrechte erhebt.

Verfasst von Holger Kulick im Auftrag der Amadeu Antonio Stiftung für das Glossar der Bundeszentrale für politische Bildung im Dossier Rechtsextremismus 2010.
Überarbeitet, ergänzt und aktualisiert von Holger Kulick für das Glossar von BIKnetz - Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus [Stand Januar 2013]