Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Fachliteratur und Arbeitshilfen

Hier möchten wir Sie auf Publikationen zu den verschiedenen Themenfeldern und Programmbereichen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ hinweisen.

Darüber hinaus wollen wir auch Veröffentlichungen vorstellen, die sich mit Themen wie Präventionsarbeit in der Praxis oder Projektmanagement beschäftigen.

Mit der Suchfunktion können Sie die Publikationen nach Schwerpunkten filtern. Darüber hinaus ist eine Suche nach Schlagwörtern möglich.


Suche

Schlagwörter
Schwerpunkt(e)

Trans* in den Medien. Informationen für Journalist_innen

Schwerpunkt(e):   Homosexuellenfeindlichkeit und Transfeindlichkeit

Sie sind Journalistin oder Journalist, studieren Publizistik, sind festangestellte Redakteurin oder festangestellter Redakteur, Freie oder Freier, arbeiten für Print, Radio, TV, Online-Medien, bloggen oder vloggen – und halten eine Broschüre in der Hand, die Sie befähigen möchte, kompetent über Trans* und Transgeschlechtlichkeit zu berichten.

Hier sind Sie eingeladen, sich in einem Thema zu qualifizieren, das medial unterrepräsentiert ist, andererseits oft sprachlich und sachlich falsch, einseitig, pathologisierend etc. abgebildet wird. Das Bild von Trans* in den Medien wird dominiert von Berichten, die meist an den Lebensrealitäten von Trans* vorbeigehen, stereotyp, klischeehaft oder exotisierend sind. Berichte, in denen lieber Ärztinnen und Ärzt befragt werden, deren Metier es ist, „echte“ Transsexualität nachzuweisen, anstelle Interviews auf einer der weltweiten Kundgebungen gegen Pathologisierung zu führen. Die Trans* mit Travestie verwechseln oder als eine sexuelle Orientierung missverstehen.

Hrsg.: TransInterQueer e.V., Februar 2011

Die Publikation können Sie auf der Webseite des TransInterQueer e.V. herunterladen.


Rechtsextreme Musik. Ihre Funktionen für jugendliche Hörerinnen und Hörer und Antworten der pädagogischen Praxis

Schwerpunkt(e):   Rechtsextremismus

Rechtsextreme Musik gilt vielfach als „Einstiegsdroge“ in rechtsextreme Szenen; auch werden ihr einstellungsstabilisierende und gewaltmotivierende Wirkungen zugeschrieben. Doch welche Funktionen hat diese Musik tatsächlich für jugendliche Hörerinnen und Hörer? Und wie kann die pädagogische Praxis darauf reagieren?

Hrsg.: Gabi Elverich, Michaela Glaser und Tabea Schlimbach unter Mitarbeit von Anna Schnitzer
Verlag Deutsches Jugendinstitut

Die Publikation können Sie auf der Internetseite des Deutschen Jugendinstituts herunterladen oder als Druckexemplar bestellen.


Rechtsextremismus in den ländlichen Räumen

Schwerpunkt(e):   Rechtsextremismus

„Es wächst nicht einfach Gras darüber“ lautet der Untertitel der Arbeitshilfe, die detailliert die ländlichen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus in den 13 Flächenbundesländern beleuchtet und dabei besonderen Wert auf Handlungsoptionen legt, die sich daraus für die Auseinandersetzung mit Rechtsextremen ergeben.

Hrsg.: Bund der Deutschen Landjugend

Die Publikation können Sie auf der Internetseite des Bundes der Deutschen Landjugend herunterladen.


Evaluation präventiver Praxis gegen Rechtsextremismus. Positionen, Konzepte und Erfahrungen

Schwerpunkt(e):   Rechtsextremismus

Der Band versammelt Praxiserfahrungen und theoretische Reflexionen zur Evaluation von Maßnahmen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Es werden unterschiedliche Evaluationsmodelle vorgestellt sowie Spezifika der Evaluation in diesem Arbeitsfeld und daraus resultierende Herausforderungen für die Fachpraxis diskutiert.

Hrsg.: Michaela Glaser und Silke Schuster
Verlag Deutsches Jugendinstitut

Die Publikation können Sie auf der Internetseite des Deutschen Jugendinstituts herunterladen oder als Druckexemplar bestellen.


Interkulturelles Lernen als Prävention von Fremdenfeindlichkeit

Schwerpunkt(e):  

Angebote Interkulturellen Lernens wollen durch Begegnungen, durch Wissensvermittlung und die Reflektion von Vorurteilen einen Beitrag gegen Fremdenfeindlichkeit leisten. In den letzen Jahren ist eine differenzierte Projektlandschaft entstanden, die diesen Anspruch mit unterschiedlichen Ansätzen und Methoden verfolgt.
Die Publikation präsentiert die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in diesem Arbeitsfeld.

Autoren: Michaela Glaser/Peter Rieker
Verlag Deutsches Jugendinstitut

Die Publikation können Sie auf der Internetseite des Deutschen Jugendinstituts herunterladen oder als Druckexemplar bestellen.