Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Fachliteratur und Arbeitshilfen

Hier möchten wir Sie auf Publikationen zu den verschiedenen Themenfeldern und Programmbereichen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ hinweisen.

Darüber hinaus wollen wir auch Veröffentlichungen vorstellen, die sich mit Themen wie Präventionsarbeit in der Praxis oder Projektmanagement beschäftigen.

Mit der Suchfunktion können Sie die Publikationen nach Schwerpunkten filtern. Darüber hinaus ist eine Suche nach Schlagwörtern möglich.


Suche

Schlagwörter
Schwerpunkt(e)

Arbeitshilfe „Projekte konstruktiv abschließen“

Schwerpunkt(e):   Präventionsarbeit in der Praxis

Informationen zum gelungenen Projektabschluss sowie Qualitätswerkzeuge, die diesen unterstützen, werden in der Arbeitshilfe der Qualitätswerkstatt Modellprojekte aufbereitet und vorgestellt.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des BMFSFJ bietet die Qualitätswerkstatt den Modellprojektträgern Unterstützung bei den übergreifenden Themen einer Modellförderung. Die dort entwickelten Materialien zum Projektmanagement können jedoch von Projektträgern verschiedenster Themenfelder genutzt und eingesetzt werden.

Der Projektabschluss ist die letzte Phase im Projektmanagement. Er ist jedoch nicht einfach ein Schlusspunkt, der das Ende des Projekts markiert, sondern ein separater Arbeitsabschnitt, der – wie die Projektplanung und die ‑durchführung – über einen längeren Zeitraum andauert und verschiedene Tätigkeiten umfasst.

Die Arbeitshilfe „Projekte konstruktiv abschließen“ erläutert die formale, inhaltliche und soziale Dimension des Projektabschlusses. Es werden die Bezüge zwischen dieser letzten Projektphase mit weiteren Aspekten des Projektmanagements wie Controlling, Wissensmanagement und Evaluation verdeutlicht. Qualitätswerkzeuge zur Dokumentation guter Praxis und eine angeleitete Reflexion zur Rolle der Projektleitung werden vermittelt. Praxistipps und Literaturempfehlungen komplettieren die Handreichung.

Die Arbeitshilfen der Qualitätswerkstatt Modellprojekte werden in Fachworkshops gemeinsam mit den Modellprojekten des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ ausprobiert. Das heißt, nach der Information, also der Bereitstellung einer thematischen Arbeitshilfe, haben die Modellprojektträger mit diesem Qualitätswerkzeug Gelegenheit zur praktischen Erprobung in Rahmen eines Fachworkshops. Unerlässlich ist die anschließende Reflexion, um den Transfer in die alltägliche Praxis zu sichern.

Die Arbeitshilfe „Projekte konstruktiv abschließen“ steht auf der Internetseite der GesBiT als Download zur Verfügung.


Dem Populismus widerstehen. Arbeitshilfe zum kirchlichen Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen

Autor(en):  Deutsche Bischofskonferenz (Hrsg.)
Schwerpunkt(e):   Rechtsextremismus

Die Arbeitshilfe „Dem Populismus widerstehen.“ dient Gemeinden, kirchlichen Verbänden und Gruppen dazu, sich mit Phänomenen des Populismus auseinanderzusetzen, vor allem mit rechtspopulistischen Tendenzen, die derzeit in Deutschland und Europa eine besondere Heraus­forderung darstellen. Sie gibt als Expertentext Anregungen für Diskussionen und Aktivitäten, vermittelt Hintergrundinformationen und stellt beispielhafte kirchliche Initiativen sowie pastorale Anregungen vor.

Entstanden ist die Arbeitshilfe durch Beratungen in der Migrationskommission, der Pastoralkommission und der Deutschen Kommission Justitia et Pax sowie durch Vorarbeiten einer Autoren­gruppe.

Hrsg.: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Juni 2019

Die Arbeitshilfe steht auf der Internetseite der Deutschen Bischofskonferenz als Download zur Verfügung.


Darauf kommt es an! Jugendarbeit für Menschenrechte und Demokratie

Autor(en):  Silke Baer und Florian Wagener
Schwerpunkt(e):   Empowerment Präventionsarbeit in der Praxis Rechtsextremismus

cultures interactive e.V. (CI) ist Fachträger für Rechtsextremismusprävention und menschenrechtsorientierte Jugendkulturarbeit und berät Verbände und Träger der Jugendarbeit, Jugendhilfe und Jugendsozialarbeit in der pädagogischen Praxis. Zudem bildet CI Fachkräfte und lokale Teams aus, die jugendgerechte präventive Maßnahmen, zielgerichtete Interventionen und ganzheitliche politische Bildung in lokalen Kontexten umsetzen.

Diese Broschüre möchte die Potentiale von Jugend(kultur)arbeit im Kontext von politischer Bildung, Empowerment und Extremismusprävention aufzeigen und dazu ermutigen, die Ansätze als Mittel der Demokratieförderung und Menschrechtsbildung in der eigenen Praxis einzusetzen.

Die Broschüre „Darauf kommt es an! Jugendarbeit für Menschenrechte und Demokratie“ steht auf der Internetseite von cultures interactive als Download zur Verfügung.


Gemeinsam planen – Begegnung leben! Praxishandbuch für den deutsch-israelischen Jugendaustausch.

Schwerpunkt(e):   Antisemitismus Präventionsarbeit in der Praxis

Seit mehr als 60 Jahren kommen junge Menschen aus Deutschland und Israel in organisierten Begegnungsprogrammen zusammen. Aber immer wieder treten zahlreiche Fragen zum „Warum?“, „Was?“, „Wer?“, „Wo?“ und „Wie?“ auf, deren umfängliche Beantwortung bisher nirgendwo geschrieben stand. Das neue Praxishandbuch für den deutsch-israelischen Jugendaustausch gibt Fachkräften nun vielfältige Hilfestellungen. Es bietet zahlreiche Ideen zur Partnerfindung, Vorbereitung, Durchführung, Reflexion und Nachbereitung von Begegnungsprogrammen. Dabei beinhaltet das neue Handbuch keine einfachen „Rezepte“ und liefert keine kopierbaren Programme. Es zielt vielmehr darauf ab, einen bilateralen Planungsprozess anzuregen. Hierfür können Partnerorganisationen aus beiden Ländern auf konkrete Hilfestellungen zurückgreifen: Checklisten für praktische Arbeitsschritte, vielfältige Hinweise auf Literatur und Links im Internet sowie der Vorschlag, differenziert nach thematischen Schwerpunkten und zielgruppenorientierten Zugängen zu suchen.

Lesen Sie das Praxishandbuch in der digitalen Version – hier geht es zum Download:

Download von Band I (Planen – Begegnen – Auswerten – Nachbereiten) auf Deutsch
Download von Band I (Planen – Begegnen – Auswerten – Nachbereiten) auf Hebräisch

Download von Band II (Methoden für diversitätsbewusste Bildung und Begegnung) auf Deutsch
Download von Band II (Methoden für diversitätsbewusste Bildung und Begegnung) auf Hebräisch
Download von Band II (Methoden für diversitätsbewusste Bildung und Begegnung) auf Englisch

Das Praxishandbuch steht auch auf der Internetseite der ConAct, Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch.


Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie" – Schwerpunkt Ländlicher Raum

Autor(en):  Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ)
Schwerpunkt(e):   Demokratiestärkung im ländlichen Raum Rechtsextremismus Willkommenskultur vor Ort

Für manche ist der ländliche Raum eine romantische Hoffnung für den Ausstieg aus Hektik und Stress, für andere der Inbegriff von Langeweile und Rückstand. Für die allermeisten Bewohnerinnen und Bewohnder ist der ländliche Raum vor allem die alltägliche Lebenswelt. Das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft hat in seiner neuesten Ausgabe der Schriftenreihe „Wissen schafft Demokratie" einen besonderen Fokus auf de ländlichen Raum gelegt - auch um geeignete Ansätze zur Stärkung der demokratischen Kultur zu entwickeln. Denn der ländliche Raum steckt voller Leben, Vielfalt und Engagement.

Die PDF-Version der Veröffentlichung ist hier abrufbar.