Wanderausstellung "Trotz allem! Postmigrantische Jugend bewegt den Osten"

Ausstellung vom 16. März bis 15. April 2024

Pinselstrich

Über die Wanderausstellung

Trotz (un-)bewussten Übersehen-Werdens! Trotz Überhört-Werdens! Trotz Vergessen-Werdens! Viele junge migrantische Menschen und BI_PoC aus und in Ostdeutschland sind laut! Sie sind stark! Sie mischen lautstark den Osten auf!

Die Ausstellung ''Trotz allem! Postmigrantische Jugend bewegt den Osten'' zeigt junges, (post-)migrantisches und BI_PoC-Engagement in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie Thüringen. Junge Vorbilder aus unterschiedlichen Communitys schaffen eigenständig Räume für Zusammenschlüsse, Empowerment und gesellschaftliche Veränderungen. Sie brechen mit Vorurteilen, alten Mustern und rassistischen Bildern. Ungeschönt erzählen sie von den Herausforderungen, die sich ihnen im Alltag, auf der Bühne, in Vereinen und in der Kommunalpolitik stellen. Ihre Geschichten machen Mut und Hoffnung. Sie zeigen, wie selbstbewusst und ausdauernd junge Migrantinnen und Migranten und BI_PoC in Ostdeutschland sind.

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus findet die Eröffnung der Wanderausstellung am Samstag, den 16. März 2024 um 18:30 Uhr statt. Sie wird von besonderen Gästinnen und Gästen begleitet, darunter Nicolaus Rausch, Sultana Sediqi, René Oraha und Kim Okwanga. Freuen Sie sich auf inspirierende Beiträge und eine fesselnde Poetry Slam. Das Programm umfasst des Weiteren eine Vorstellung des DaMOst e. V. sowie des Kompetenznetzwerks im Themenfeld Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft, Portraits zum Erkunden und Networking, sowie musikalische Begleitung.

Auf einen Blick

Zeitraum:

01.04.2024 - 02.04.2024

Ort:

Kontor Erfurt
Hugo-John-Straße 8
99086 Erfurt

Eintritt

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

Anmeldung bitte per E-Mail an trotzallem@damost.de

Kontakt

Dachverband der Migrant*innenorganisationen in Ostdeutschland – DaMOst e. V.

Xenia Rak

trotzallem@damost.de

https://www.damost.de