Beispielbild: Workshopsituation mit Kindern

Tagung: Vielfalt bildet! Rassismus- und diskriminierungskritische Bildung in Praxis und Diskurs

Pinselstrich

Über die Veranstaltung

Pädagogische Einrichtungen sowie Pädagoginnen und Pädagogen sind ebenso wie zivilgesellschaftliche und aktivistische Zusammenschlüsse sowohl im Handeln gegen Rassismus/Antiziganismus/Antisemitismus involviert als auch in der Reproduktion von Ungleichbehandlung.

Diese Grundhaltung greift die Tagung auf und bezieht sich hierbei auf aktuelle Perspektiven und Dynamiken innerhalb der rassismus- und diskriminierungskritischen Bildungsarbeit in öffentlichen Institutionen und in zivilgesellschaftlichen und aktivistischen Selbstorganisationen. Beiträge auf der Tagung akzentuieren Antisemitismus und Antiziganismus, die in ihrer Funktionsweise ebenfalls rassistische Elemente enthalten, jedoch in der systematischen Einordnung als Rassismus nicht vollständig aufgehen.

Im Fokus der Tagung stehen daher sowohl wissenschaftliche Zugänge als auch bildungspraktische und aktivistische Ansätze, die rassismus- und diskriminierungskritische Bildungsarbeit im umfassenderen Sinne leisten.

Die Tagung richtet sich an eine breite Vielfalt an (wissenschaftlichen und aktivistischen) Akteurinnen und Akteuren mit unterschiedlichen Zugängen und Perspektiven.

Weitere Informationen zur Tagung und dem Programm gibt es auf der Website des Projekts.

Auf einen Blick

Zeitraum:

16.09.2022 - 17.09.2022

Ort:

Schader-Forum
Goethestraße 2
64285 Darmstadt

Eintritt

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

Kontakt

Vielfalt bildet! Rassismuskritische Bildungsarbeit gemeinsam gestalten / Schader-Stiftung

kontakt@schader-stiftung.de