Beispielbild: Workshopsituation mit Kindern

Seminar: Gegen Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen

4-Tagesseminar, Anmeldefrist: 20. Mai 2022

Pinselstrich

Über die mehrtägige Veranstaltung

Rechtspopulismus und Rechtsextremismus nehmen zu und stellen jeden Tag eine Gefahr für die Grundrechte und Sicherheit der Menschen in Deutschland dar. Rechtsextreme und rechtspopulistische Akteurinnen und Akteure vereinnahmen auch Natur- und Umweltschutz für sich. Sie versuchen damit die hohe Akzeptanz und das positive Schlaglicht auf das Thema zu nutzen, um für ihr menschenverachtendes Gedankengut zu werben.

Die Veranstaltenden wollen dagegen aufstehen und sich gemeinsam mit den Teilnehmenden für demokratische Werte stark machen. In diesem Seminar werden die Teilnehmenden unterschiedliche Felder der politischen Bildung gegen Rechtsextremismus beleuchten. Sie werden nach dem Seminar wissen, wie es um den Rechtsextremismus in Nordrhein-Westfalen steht und auf welche Weise Rechtsextreme Naturschutz instrumentalisieren, welche Bedeutung Erinnerungskultur für Rechtspopulisten spielt und wie rechtsextreme Argumente dekonstruiert werden können. Nicht zuletzt begehen die Teilnehmenden die direkt an der Unterkunft gelegene NS-Dokumentationsstätte Vogelsang.

Das Seminar startet am 7. Juni, um 8 Uhr und endet am 10. Juni, um 16 Uhr.

Mehr über das Seminar erfahren

Auf einen Blick

Zeitraum:

07.06.2022 - 10.06.2022

Ort:

NS-Dokumentationsstätte Vogelsang
Gästehaus K 13
53937 Schleiden

Eintritt

Die Seminarteilnahme ist kostenlos.

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis zum 20. Mai über die Projektwebseite https://mensch-natur-gesellschaft.de/anmeldung/ möglich.

Kontakt

Förderverein Ökologische Freiwilligendienste e. V.

Projektreferent Henry Lewkowitz

Tel.: 030 98409840 oder 01590 6745495

Tel.: 030 98409840 oder 01590 6745495

henry.lewkowitz@foej.de

http://www.mensch-natur-gesellschaft.de