Fortbildung: Verbündete Erinnerung – Shoah und Kolonialismus ohne Anerkennungskonkurrenzen gedenken

Anmeldefrist: 7. April 2024

Pinselstrich

Über die Veranstaltung

Die zweitägige Fortbildung beschäftigt sich mit produktiven Ansätzen zum Umgang mit Spannungsfeldern im Erinnern an Shoah und Kolonialismus und bezieht dabei auch andere bedeutende Gewaltverbrechen ein. Wie kann man in Bildung und zivilgesellschaftlichem Engagement konstruktiv und solidarisch mit den damit einhergehenden Herausforderungen umgehen, um verbindend zu wirken, statt Trennungen und Ausschlüsse zu (re-)produzieren?

Weitere Informationen gibt es auf der Website der Veranstaltung.

Auf einen Blick

Zeitraum:

13.04.2024 - 14.04.2024

Ort:

Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung
Olivaer Platz 16
10707 Berlin

Eintritt

Die Teilnahme kostet 60 Euro, ermäßigt 30 Euro.

Anmeldung

Bitte bis zum 7. April 2024 auf der Anmeldeseite des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung anmelden

Kontakt

BildungsBausteine e. V., Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

www.bildungsbausteine.org