Fortbildung "Rechtsextremismus in Familien: Erkennen, Verstehen, Handeln"

Anmeldefrist: 15. Februar 2024

Pinselstrich

Über die Veranstaltung

Wenn Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe mit (extrem) rechten Jugendlichen oder Familien konfrontiert sind, führt dies oft zu Unsicherheiten oder Ängsten: Wie kann man professionell mit Personen interagieren, die eine menschenfeindliche Ideologie vertreten? Woran erkennt man das überhaupt? Und wie kann man das Kindeswohl schützen – ohne sich selbst in Gefahr zu bringen?

Die fachliche Auseinandersetzung mit dem Phänomenbereich Rechtsextremismus ermöglicht Handlungssicherheit und ist für einen professionellen Umgang unabdingbar. Die Fortbildung richtet sich an alle, die bislang wenige Vorkenntnisse im Themenfeld aufweisen. An drei Tagen bekommen die Teilnehmenden einen fundieren Einblick in das Thema. Sie lernen, wie sie rechtsextreme Codes erkennen und dechiffrieren können, erlangen Hintergrundwissen zu zentralen Akteurinnen und Akteuren und erarbeiten anhand von Fallbeispielen aus der Praxis konkrete Handlungsempfehlungen.

Weitere Informationen gibt es auf der Website der Veranstaltung.

Auf einen Blick

Zeitraum:

04.03.2024 - 06.03.2024

Ort:

Jugendbildungsstätte LidiceHaus
Weg zum Krähenberg 33 a
28201 Bremen

Eintritt

Die Teilnahme kostet 400 Euro inklusive Einzelzimmer und Vollverpflegung.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 15. Februar 2024 per E-Mail an anmeldung@lidicehaus.de

Kontakt

Fachstelle Rechtsextremismus und Familie / Lidicehaus gGmbH

info@rechtsextremismus-und-familie.de

https://rechtsextremismus-und-familie.de