Beispielbild: Workshopsituation mit Kindern

Fortbildung: Kompetenz und Professionalität – Diskriminierungssensibel beraten

Veranstaltung für Mitarbeitende der Rechtsextremismusprävention und Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe mit Schwerpunkt im Themenfeld Rechtsextremismus und Familie

Anmeldefrist: 1. September 2022

Pinselstrich

Über die Fortbildung

Fachkräfte der Sozialen Arbeit sind aufgefordert, sich selbst nicht diskriminierend zu verhalten und Betroffene von Diskriminierung gut zu beraten. Ganz entscheidend haben Ausgestaltung und Wirkung des Beratungskontakts aber auch mit den Fachkräften selbst zu tun. Diskriminierungssensibilität innerhalb des eigenen Beratungshandelns ist daher ein Merkmal von Professionalität.

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit einer zusätzlichen Qualifizierung im Themenbereich Diskriminierung und Beratung im Kontext Rechtsextremismus und Familie.

Seminarzeiten 2022

  • Montag, 4. Oktober: 13:30 bis 18 Uhr
    (12:30 Start mit gemeinsamen Mittagessen)

  • Dienstag, 5. Oktober: 9 bis 18 Uhr

  • Mittwoch, 6. Oktober: 9 bis 16:30 Uhr  

Inhalte

  • Einführung in diskriminierungssensible Perspektiven

  • Diskriminierung in der Beratung – erkennen und vorbeugen

  • Soziale Kategorien und Identitäten zwischen Verfestigung und Auflösung

  • Möglichkeit zur Reflexion von eigenen Beratungen

  • Arbeiten mit Hypothesen

  • Kennenlernen eines Modells zur Analyse von Situationen in der Beratung (TOZ)

  • Reflexion mehrdimensionaler Perspektiven in der Beratung: eigene Rolle, Verantwortung, Teamzusammensetzung, Positionierung der Ratsuchenden, Fokus der Beratung

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen mit maximal 15 Teilnehmenden statt. Diese werden individuell informiert, falls sich coronabedingt Planänderungen ergeben. Die geltenden Hygienemaßnahmen sind auf der Webseite des LidiceHauses zu finden.

Die Fortbildung wird durch die im LidiceHaus ansässige Fachstelle Rechtsextremismus und Familie (RuF) durchgeführt. Für inhaltliche Fragen zur Veranstaltung ist die Fachstelle über die Telefonnummer 0421 6927219 oder info@rechtsextremismus-und-familie.de erreichbar.

Mehr über die Fortbildung erfahren

Auf einen Blick

Zeitraum:

04.10.2022 - 06.10.2022

Ort:

Jugendbildungsstätte LidiceHaus
Weg zum Krähenberg 33a
28201 Bremen

Eintritt

Die Teilnahmegebühr beträgt 350 Euro inklusive Einzelzimmer und Vollverpflegung.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bis zum 1. September unter Angabe des Namens, der beruflichen Tätigkeit und einer kurzen Beschreibung des Interesses an der Fortbildung per E-Mail an info@rechtsextremismus-und-familie.de möglich. Voraussetzung für die Teilnahme sind Erfahrungen und/ oder Arbeitsschwerpunkte in der Beratung im Themenfeld Rechtsextremismus und Familie.

Kontakt

Jugendbildungsstätte LidiceHaus, Fachstelle Rechtsextremismus und Familie

Tel.: 0421 6927219

Tel.: 0421 6927219

info@rechtsextremismus-und-familie.de

https://rechtsextremismus-und-familie.de