Beispielbild: Workshopsituation mit Kindern

Trinationale Fachkonferenz: Under Pressure – Auswirkungen von Rechtspopulismus und Desinformation auf die demokratische Gesellschaft. Perspektiven aus Tschechien, Polen und Deutschland

Pinselstrich

Über die Fachkonferenz

Beobachtet man die Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus, Verschwörungserzählungen und Fake News in Tschechien, Polen und (Ost-)Deutschland, so zeigen sich viele Parallelen: Die politische Öffentlichkeit in den drei Ländern ist stark polarisiert, besonders in den ländlichen Regionen wächst der Einfluss antidemokratischer Haltungen.

Im Zuge der Corona-Pandemie und des Krieges in der Ukraine haben Rechtsextreme, Rechtspopulistinnen und –populisten, Anhänger und Anhängerinnen von Verschwörungsideen neue Allianzen geschlossen. Die demokratischen Zivilgesellschaften stehen dadurch immer stärker unter Druck. Und doch gibt es in allen drei Ländern viele engagierte Menschen, die Geflüchtete aus der Ukraine unterstützen und sich für die Demokratie einsetzen.

Bei der Fachtagung diskutieren die Teilnehmenden mit Expertinnen und Experten aus Polen, Tschechien und Deutschland über diese Entwicklungen: Wie gelingt der Umgang mit Rechtspopulismus und Verschwörungsmythen? Was können die Länder voneinander lernen, wenn es um die zivilgesellschaftliche Unterstützung von Geflüchteten geht? Und wie können demokratische Akteurinnen und Akteure grenzüberschreitend zusammenarbeiten?

Link zum mehrsprachigen Programm

Auf einen Blick

Zeitraum:

07.10.2022 - 08.10.2022

Ort:

Goethe-Institut
Königsbrücker Straße 84
01099 Dresden

Eintritt

Die Teilnahme an der Fachkonferenz ist kostenlos.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Formular: https://survey.goethe.de/index.php/512792?lang=de

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e. V., Goethe-Institut (Dresden), Friedrich Ebert Stiftung (Dresden), Kulturbüro Sachsen e. V., Stiftung gegen Vergessen (Prag)

www.bundesverband-mobile-beratung.de