"Demokratieförderung vs. Politische Bildung?! – Strukturwandel in der non-formalen politischen Bildung in Deutschland?" - Expert_innen-WebTalks

im Kompetenznetzwerk "Demokratieförderung in der beruflichen Bildung" – Fachstelle Peer-to-Peer

Pinselstrich

Über die Web-Talks

Demokratieförderung? Berufliche Bildung? Genau zu diesen Themen möchten die Veranstaltenden mit Fachexpertinnen und -experten im Rahmen von WebTalks diskutieren, welche Relevanz das jeweilige Thema hat und welche Verbindungslinien gezogen werden können. Die Fachstelle Peer-to-Peer richtet sich vor allem an junge Menschen aus der betrieblichen und berufsschulischen Mitbestimmung und Jugendverbänden.
Alle Termine finden mit der Software BigBlueButton statt. Die Termine können unabhängig voneinander genutzt werden.

Web-Talk 3: "Demokratieförderung vs. Politische Bildung?! – Strukturwandel in der non-formalen politischen Bildung in Deutschland?" mit Benedikt Widmaier, Direktor Haus am Maiberg, Akademie für politische und soziale Bildung der Diözese Mainz

Das Bekenntnis zur aktiven Demokratie und die Ablehnung sämtlicher Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit werden durch aktive Bündnisarbeit und Austausch mit anderen Jugendorganisationen nach innen und außen getragen. Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig es ist, unsere demokratischen Werte zu verteidigen. Doch was ist der beste Weg? Und welche Rollen spielen Demokratieförderung und politische Bildung darin? Wie kann demokratische Teilhabe und Demokratieförderung aussehen? Benedikt Widmaier beschäftigt sich mit dem gegenwärtigen Strukturwandel in der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung in Deutschland. Wie können Demokratie- und Politik-Lernen konzeptionell besser zusammen gedacht werden? Darüber wollen die Veranstaltenden mit Benedikt Widmaier diskutieren.

Auf einen Blick

Zeitraum:

14.12.2020 - 16:00 bis 17:30 Uhr

Ort:

Online-Veranstaltung

Eintritt

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung

Anmeldungen können über ein Anmeldeformular vorgenommen werden. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer alle weiteren Informationen.

Diese Seite teilen