Couragiert! Gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit – Auftaktveranstaltung Regionalwerkstatt

Pinselstrich

Über die Veranstaltung

Die Bildungseinrichtung "Maimonides jüdisch-muslimisches Bildungswerk" geht auf eine jüdisch-muslimische Freundschaft aus Mainz zurück und wird von dem Willen getragen, das Zusammenleben und die Zusammenarbeit von Juden und Jüdinnen sowie Muslimen und Musliminnen in der Bundesrepublik zu fördern und gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit zu sensibilisieren. Die Initiatorinnen und Initiatoren sind der festen Überzeugung, dass sich so unterschiedliche Kulturen in Deutschland verwurzeln lassen und diese Gesellschaft bereichern werden.

Um diesem Vorhaben Gestalt zu verleihen und eine nachhaltige Bildungsarbeit anzubieten, hat das Bildungswerk im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" das Modellprojekt "Couragiert! Gemeinsam gegen Antisemitismus und Islamfeindlichkeit" entwickelt. Couragiert! zielt darauf ab, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren auszubilden, die die Ambiguitätstoleranz in die Gemeinden und in die Zivilgesellschaft tragen.

Diese Auftaktveranstaltung von "Couragiert!" verfolgt das Ziel, die Teilnehmenden für Antisemitismus und Islamfeindlichkeit zu sensibilisieren, das Bildungswerk "Maimonides" und das Team des Modellprojektes vorzustellen. Zudem lädt die Regionalwerkstatt zum Austausch und Netzwerken ein.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter https://maimonides.eu/projekt-couragiert/.

Auf einen Blick

Zeitraum:

30.09.2021 - 09:00 bis 17:00 Uhr

Ort:

Akademie Erbacher Hof
Grebenstraße 24
55116 Mainz

Eintritt

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung

Kontakt

Maimonides jüdisch-muslimische Bildungswerk gUG, Hülya Tiril-Müller

Kleine Hohl 60

55263 Ingelheim

Tel.: 06132 9740174

Tel.: 06132 9740174

tiril-mueller@maimonides.eu

www.maimonides.eu