Beispielbild: Workshopsituation mit Kindern

Ausstellung: KULTURARBEIT großgeschrieben. Zur Geschichte des Klubhauses "Joliot-Curie"

Sonderausstellung im Stadtmuseum Riesa vom 5. November 2022 bis zum 23. April 2023

Pinselstrich

Über die Sonderausstellung

Einst gingen die Riesaerinnen und Riesaer hier ein und aus. Hier wurde gefeiert, getanzt, gesungen, gelacht, gemalt, gelesen und gemeinsam allerlei anderen Hobbys gefrönt. Hier wurden mehr als 300 Veranstaltungen für etwa 250.000 Besucherinnen und Besucher im Jahr organisiert. Hier – das war das an das VEB Rohrkombinat Stahl- und Walzwerk Riesa angeschlossene Klubhaus der Gewerkschaften "Joliot- Curie". In Bahnhofsnähe gelegen, entwickelte es sich ab 1950 zum kulturellen Herz der Stahlwerker-Stadt an der Elbe. Im Stadtmuseum Riesa nimmt eine neue Sonderausstellung Besucherinnen und Besucher mit durch dieses Stück gelebter Geschichte von Riesa. Schlaglichtartig werden die Hintergründe des Klubhauses, die Geschichte des Volkskunstensembles "Joliot-Curie" und die vielfältigen Zirkelangebote beleuchtet. Einstige Protagonistinnen und Protagonisten kommen zu Wort und ausgewählte Objekte, Fotos, Filmmaterial sowie Dokumente aus der Zeit des "künstlerischen Volksschaffens" werden gezeigt.

Im Rahmen des Projektes "Riesaer*innen auf dem Weg in die Deutsche Einheit" haben Riesaer Bürgerinnen und Bürger von ihren Erfahrungen und Erinnerungen an das Klubhaus erzählt.

Mehr über die Ausstellung erfahren

Auf einen Blick

Zeitraum:

05.11.2022 - 06.11.2022

Ort:

Stadtmuseum Riesa
Poppitzer Platz 3
01589 Riesa

Eintritt

Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei. Erwachsene zahlen 4 Euro, ermäßigt 2,50 Euro.

Anmeldung

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Kontakt

Stadtmuseum Riesa

Poppitzer Platz 3

01589 Riesa

Tel.: 03525 659300

Tel.: 03525 659300

info@stadtmuseum-riesa.de

www.haus-am-poppitzer-platz-riesa.de