Beispielbild: Workshopsituation mit Kindern

11. Baustelle Inklusion: 30 Jahre Kinderrechte – jetzt erst recht! Diskriminierungskritische Perspektiven auf die Kinderrechte in Kita und Grundschule

Verlängerte Anmeldefrist bis 31. Mai 2022, NEU: 2 Workshops zu den Themen Krieg und Flucht

Pinselstrich

Über die Online-Fachtagung

Selin ist 13 Jahre, Teil der Cool Kids und sagt: "Eigentlich spannend die Kinderrechte. Aber juckt eigentlich niemand. Ist echt so.“

Die diesjährige Fachtagung wirft einen kritischen Blick auf die Kinderrechte. Die "11. Baustelle Inklusion" verfolgt dabei das Ziel, Lücken im Verständnis und in der Umsetzung der Kinderrechte aufzuzeigen, ohne ihr grundsätzliches Potenzial zu vernachlässigen, um Kinder und Fachkräfte zu stärken. Die thematische Schwerpunkte sind unter anderem:

Adultismus
Kinder sind im Zugang und in der strukturellen, institutionellen und individuellen Umsetzung der Kinderrechte abhängig von den Perspektiven und Entscheidungen von Erwachsenen. Die Diskriminierung von Kindern in einer erwachsenenzentrierten Gesellschaft ist alltäglich und wird kaum als solche wahrgenommen. Was bedeutet erzieherische Macht für die Umsetzung der Kinderrechte aus einer adultismuskritischen Perspektive?

Diskriminierung
Die Kinderrechte suggerieren eine Gleichheit, die es erschwert, die Unterschiedlichkeit von Kindern und ihre ungleichen Lebensbedingungen zu erkennen. Sie haben jedoch einen großen Einfluss auf Möglichkeiten von Kindern, mit ihren eigenen und kollektiven Bedürfnissen und Anliegen wahr- und ernst genommen zu werden. Das Gleiche ist nicht für jedes Kind gerecht. Erfüllen die Kinderrechte den Anspruch, dass es für Kinder gerechter zugeht?

Dekolonialität
Wir richten einen macht- und eurozentrismuskritischen Blick auf die Entstehung und Verbreitung der UN-Kinderrechte und auf das mit ihnen transportierte Bild von Kindheit. Von einer dekolonialen Perspektive sollen die Teilnehmenden, Dominanzen und Einseitigkeiten in den Strukturen von Kitas und Schulen sowie in pädagogischen Überzeugungen und Routinen besser erkennen.

Die Online-Fachtagung wird am 27. Juni live aus der Berliner Stadtmission über das Online-Tool fillip ai gestreamt.

Die dazugehörigen Online-Workshops finden dann vom 28. Juni bis zum 1. Juli statt.

Mehr über die Fachtagung "11. Baustelle Inklusion" erfahren

Alle Informationen zum Programm

Auf einen Blick

Zeitraum:

27.06.2022 - 10:00 bis 16:30 Uhr

Ort:

Online

Eintritt

Die Teilnahmegebühr umfasst den Livestream sowie einen Workshop, jeder weitere Workshop kostet 20 Euro.

  • 80 Euro: Trägerfinanzierung, Soli-Preis

  • 60 Euro: Selbstzahlerinnen und Selbstzahler

  • 40 Euro: Ermäßigter Beitrag für Geringverdienende, unter anderem für Studierende

Die Veranstaltung findet online über das Online-Tool fillip ai statt.

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis zum 31. Mai über ein Online-Formular möglich: https://bit.ly/3sFVjyM

Kontakt

Fachstelle Kinderwelten/Institut für den Situationsansatz (ISTA)

baustelle@kinderwelten.net

www.kinderwelten.net