Zeigt das Hintergrundbild im Kopfbereich der Projekt-Seite

Trans* Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum | Akzeptanz schaffen - Diskriminierung verhindern

Pinselstrich

Projektziel

Das Projekt entwickelt und erprobt Qualifizierungsangebote um Menschen, die mit Kindern arbeiten, etwa in Schule, Kinder- und Jugendhilfe, Sozialeinrichtungen, Gesundheitsweisen, für das Thema Trans*-Geschlechtlichkeit zu sensibilisieren. Sie sollen in die Lage versetzt werden, eine unterstützende und nicht-pathologisierende Haltung einzunehmen. Damit soll einer Gefährdung der psychischen Gesundheit und der positiven psychosozialen Entwicklung von trans*geschlechtlichen Kindern und Jugendlichen entgegengewirkt werden.

Zielgruppe

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der psychosozialen Beratung, der Sozialberatung sowie in sonstigen mit Kindern arbeitenden Berufen

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Durch Schulungen und Reflexionstreffen sollen die Teilnehmenden für den Umgang mit trans*geschlechtlichen Kindern und Jugendlichen sensibilisiert werden. Trans*-Beratung, Angebote für trans* Jugendliche und das Projekt sollen durch Besuche von Beratungsstellen und Schulen und die Teilnahme an Netzwerktreffen bekannt gemacht werden. Das Projekt wird abschließend in einer Broschüre dokumentiert, die vor allem die Übertragbarkeit über die Projektregion des Weser-Ems-Gebiets hinaus herausarbeitet.

Kontakt

Trans-Recht e. V.

Theodor-Körner-Straße 1

28203 Bremen

http://www.trans-recht.de