Raum nehmen – Interventionen für demokratisch-kontroverse Lebenswelten

Pinselstrich

Projektziel

Das Projekt entwickelt Maßnahmen, um in der Region Westsachsen den Ansichten antidemokratischer Akteure und Akteurinnen in der Öffentlichkeit entgegenzutreten und demokratische Alternativen aufzuzeigen. Dies soll dazu beitragen, dass antidemokratische Haltungen nicht unwidersprochen als "normal" angesehen werden können.

Zielgruppe

Aktive in der Jugend- und Bildungsarbeit

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Im Verbund mit lokalen Partnerinnen und Partnern wie den Partnerschaften für Demokratie führt das Projekt Maßnahmen durch, um Jugendliche und junge Erwachsene sowohl in öffentlichen als auch in pädagogischen Räumen anzusprechen. Um solidarisch-demokratische Positionen sichtbar zu machen und antidemokratische Normalitäten in Frage zu stellen, setzt das Projekt unter anderem Streetart, ein Freiluftkino und eine Wandzeitung ein. Zu aktuellen Themen und Konflikten sensibilisiert es durch mobile Ausstellungen, thematische Veranstaltungen und Stadtführungen. Zudem qualifiziert das Projekt Aktive in der Jugend- und Demokratiearbeit in Fachwerkstätten dazu, derartige Maßnahmen eigenständig durchzuführen.

Kontakt

Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Freistaat Sachsen e. V.

Neefestraße 82

09119 Chemnitz

https://www.agjf-sachsen.de/mut-raum-nehmen.html