Prisma - Medienpädagogische Interventionen im Feld der "Neuen Rechten"

Pinselstrich

Projektziel

Ziel des Modellprojektes ist es,  innovative Ansätze der Online-Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu entwickeln, die im Umfeld neurechter und rechtsextremer Haltungen und Gruppen aktiv sind. Das Projekt  erprobt unter anderem, ob und wie der Zugang zur Zielgruppe durch die Nutzung neurechter Hashtags oder das Posten der Beiträge auf neurechten Seiten erschlossen werden kann. Damit wird versucht, Filterblasen zu durchbrechen.

Zielgruppe

Junge Menschen, die im Umfeld der Neuen Rechten aktiv sind oder sich von entsprechenden Deutungsmustern angesprochen fühlen

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Das Modellprojekt bedient Social Media Plattformen mit crossmedialem Content, um die Zielgruppe anzusprechen. Durch die Verwendung von Hashtags der neurechten Szene, dem Posten der Beiträge auf neurechten Seiten sowie mit gezielter Werbung werden Jugendliche angesprochen, die mit anderen Methoden der Ansprache nicht erreicht werden können. Ein virtuelles Jugend-Mädchen-Zimmer klärt auf spielerische Weise über Ideologie, Strukturen und Inszenierungsformen der neuen Rechten auf. Schwerpunkt dabei ist das Thema Gender. Die Onlineaktivitäten des Modellprojekts werden von Offlinemaßnahmen flankiert, in deren Rahmen insbesondere im schulischen Bereich tätige Pädagoginnen und Pädagogen für den Umgang mit neurechten Schülerinnen und Schülern fortgebildet werden.

Kontakt

CJD Hamburg

Glockengießerwall 3

20095 Hamburg

https://prisma.online