"Nichts über uns ohne uns" – Demokratieförderung für bildungsbenachteiligte Jugendliche

Pinselstrich

Projektziel

Das Projekt entwickelt und erprobt aktivierende Beteiligungsformate für Menschen in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Dabei sollen insbesondere Einrichtungen des Berufsbildungsbereichs für Jugendliche und junge Menschen als Ort des Demokratielernens erfahrbar und erlebbar werden. Das Projekt erarbeitet grundlegende Qualitätskriterien des Demokratielernens für Menschen mit Behinderung und will die im Projekt erlangten Erkenntnisse in Einrichtungen der Behindertenhilfe systematisch verankern.

Zielgruppe

Mitarbeitende in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, insbesondere im Berufsbildungsbereich

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Im Projekt werden zunächst demokratiefördernde und -hindernde Strukturen in Einrichtungen der Behindertenhilfe analysiert und die demokratiepädagogischen Kompetenzen der Mitarbeitenden geschult. Darauf aufbauend werden Ansätze zur Förderung und Stärkung demokratischer und interkultureller Handlungskompetenzen für junge Menschen mit Behinderung entwickelt und erprobt. Die gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse werden im Projektverlauf mit überregionalen Einrichtungen der Behindertenhilfe weiterentwickelt und umgesetzt. Eine Fachtagung und anschließende Fortbildungen sichern den  Wissens- und Ergebnistransfer für andere Einrichtungen.

Kontakt

Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland in Papenburg (HOEB) e. V.

Spillmannsweg 30

26871 Papenburg

http://www.hoeb.de