Projektziel

Ziel des Modellprojekts ist es, Distanzierungsstrategien für Kinder und Jugendliche zu entwickeln, die in einem radikalisierten Umfeld aufwachsen. Hierbei sollen auch die Eltern einbezogen werden.

Zielgruppe

Inhaftierte Eltern mit rechtsaffinen oder rechtsextremen Einstellungsmustern sowie Eltern inhaftierter oder von Inhaftierung bedrohter Jugendlicher

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Für beide Zielgruppen werden auf die individuellen Problemlagen ausgerichtete Coachingangebote erprobt, die zur Deradikalisierung beitragen sollen. Geplant sind Einzel- und Familiencoachings. Neben der Stärkung von Erziehungskompetenzen und Bindungsfähigkeit steht hierbei die Reflexion von Werten, Vorurteilen und ideologischen Narrativen im Mittelpunkt. Zudem wird deutschlandweit pädagogisches Personal anderer Träger qualifiziert. Intervision und Supervision im Team sowie Evaluation durch wissenschaftliche Begleitung sind feste Bestandteile des Projektvorhabens.

Kontakt

ifgg gGmbH

Osloer Straße 12, Aufgang A

13359 Berlin

http://www.ifgg-berlin.de