Fachzentrum Radikalisierungsprävention in Vollzug & Straffälligenhilfe Sachsen-Anhalt

Pinselstrich

Projektziel

Ziel des Modellprojekts ist es,  Fortbildungs- und Qualifizierungsangebote zum Umgang mit menschenfeindlichen Einstellungen, Ideologien der Ungleichwertigkeit und Radikalisierung für Fachkräfte der freien Straffälligenhilfe, des Sozialen Dienstes der Justiz sowie für in den Vollzugsanstalten Tätige zu entwickeln. Darüber hinaus sollen präventiv-pädagogische Angebote für Inhaftierte zur kritischen Reflexion ihrer Einstellungen und Verhaltensweisen, zum Erfahren demokratischer Werte und Werte des Grundgesetzes sowie zum Anstoß von Distanzierungsprozessen in den Phänomenbereichen des islamistischen Extremismus und Rechtsextremismus entwickelt und erprobt werden.

Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene im Strafvollzug und in der Bewährungshilfe sowie im Strafvollzug und der Bewährungshilfe Tätige im Land Sachsen-Anhalt

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Im Trägerverbund mit dem Landesverband für Kriminalprävention und Resozialisierung Sachsen-Anhalt und dem Multikulturellen Zentrum Dessau e.V. soll das Modellprojekt  als "Fachzentrum Radikalisierungs-prävention in Vollzug & Straffälligenhilfe Sachsen-Anhalt" mit verschiedenen Fachstellen als landesweit agierendes, phänomenübergreifendes, bedarfsgerechtes und ressourcenintegratives Unterstützungsangebot etabliert werden. Im Rahmen der Angebote reflektieren die teilnehmenden Fachkräfte ihre Erfahrungen und erarbeiten gemeinsam mögliche Handlungsansätze. Leitidee ist, die Regelstrukturen des Strafvollzugs zu stärken und zu befähigen, Radikalisierungsprävention und Deradikalisierungsmaßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. Mit Inhaftierten arbeitet das Modellprojekt multimethodisch. Im Fokus steht die intensive und kreative Auseinandersetzung mit der eigenen Einstellung und der Lebenswelt. Angehörige sollen nach Möglichkeit einbezogen werden. 

Kontakt

Miteinander-Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V.

Erich-Weinert-Straße 30

39104 Magdeburg

http://www.frap-lsa.de