Einmal Brainwash und zurück – Verschwörungsmythen erleben

Pinselstrich

Projektziel

Ziel des Modellprojektes ist es, innovative Ansätze zu erproben, die es Jugendlichen ermöglichen sollen, sich kritisch mit Verschwörungsmythen und verwandten Themen wie Antisemitismus, Rassismus und Fake News auseinanderzusetzen. Er werden hierzu sowohl eine zentrale Onlineplattform als auch mobil einsetzbare Angebote entwickelt.

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Zunächst werden interessierte Jugendliche und junge Erwachsene intensiv zu Verschwörungsmythen geschult. Als "Conspiracy Busters" ermöglichen sie im weiteren Projektverlauf Peer-to-Peer-Lernen auf Augenhöhe. Die Jugendlichen entwickeln gemeinsam mit Fachkräften erste Angebote, die im weiteren Projektverlauf immer weiter evaluiert und ausgebaut werden. Lebenswelt- und erlebnisorientierte Angebote ermutigen junge Menschen dazu, sich mit den Inhalten des Projekts auseinanderzusetzen. Zu diesen Angeboten gehören etwa Flashmobs, Computer-Games, eine App, Virtual und Augmented Reality, ein Verschwörungstheorie-O-Mat als Selbstbau-Kasten, quelloffene DeepFake-Gestaltungs- und Überprüfungs-Tools und so weiter.

Kontakt

Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.

Reinsburgstraße 82

70178 Stuttgart

http://www.tgbw.de