Zeigt das Hintergrundbild im Kopfbereich der Projekt-Seite

Couragiert vor Ort - Gemeinsam Antisemitismus entgegentreten

Pinselstrich

Projektziel

Das Modellprojekt entwickelt innovative Ansätze, um für Mehrfachdiskriminierung sowie Antisemitismus in seinen diversen Erscheinungsformen zu sensibilisieren. In verschiedenen Bildungsveranstaltungen erwerben junge Menschen Argumentations- und Handlungskompetenzen, um sich couragiert gegen Antisemitismus und Menschenfeindlichkeit in ihrem Alltag einzusetzen.

Zielgruppe

Jugendliche, junge Erwachsene, pädagogische Fachkräfte

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Durch Seminare und Workshops werden junge Menschen befähigt, in alltäglichen Interaktionen souverän und kritisch auf antisemitische Äußerungen und Handlungen zu reagieren. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der stetigen Erprobung, Reflexion und Weiterentwicklung der Projektkonzepte. In Fachgremien, Netzwerken und Schulen stellt das Projekt seine Expertise zur Verfügung.

Kontakt

Netzwerk für Demokratie und Courage Sachsen-Anhalt e.V.

Schönebecker Str. 82-84

39104 Magdeburg

https://www.netzwerk-courage.de/web/154-2555.html