Zeigt das Hintergrundbild im Kopfbereich der Projekt-Seite

Couragiert! Gemeinsam gegen Antisemitismus und Islam- und Muslimfeindlichkeit

Pinselstrich

Projektziel

Ziel des Modellprojektes ist es, pädagogische Fachkräfte mit neu entwickelten Methoden für zentrale Fragen im Phänomenbereich Antisemitismus sowie Islam- und Muslimfeindlichkeit zu sensibilisieren. Die Teilnehmenden werden befähigt, Schlüsselsituationen in der Arbeit mit Jugendlichen wahrzunehmen und positive Handlungs- und Erfahrungszusammenhänge zu gestalten.

Zielgruppe

Haupt- und ehrenamtliche pädagogische Fachkräfte

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Das Projekt konzentriert sich sowohl auf die theoretische Vermittlung von Wissen und Praxiserfahrungen als auch auf die Arbeit an den eigenen Einstellungen sowie das Training einer spezifischen Wahrnehmungs- und Handlungskompetenz im Kontext von Antisemitismus sowie Islam- und Muslimfeindlichkeit. Neuartig in der methodischen Arbeit ist, dass Inhalte aus den Themenfeldern Antisemitismus und Islamfeindlichkeit in einem Bildungsprogramm verknüpft werden. Das Projekt setzt auf eine enge Kooperation mit jüdischen und muslimischen Gemeinden.

Kontakt

Maimonides jüdisch-muslimisches Bildungswerk gemeinnützige UG

Kleine Hohl 60

55263 Wackernheim

www.projekt-couragiert.de