Zeigt das Hintergrundbild im Kopfbereich der Projekt-Seite

changelog - Chancengleichheit kommunal

Pinselstrich

Projektziel

Das Modellprojekt entwickelt und erprobt ein lokales Beratungsangebot für Betroffene von rassistischer Diskriminierung. Darüber hinaus werden soziale Einrichtungen und Einheiten kommunaler Verwaltungen befähigt, einen angemessenen Umgang mit Diskriminierungsfällen zu entwickeln und eigene Gegenstrategien zu implementieren.

Zielgruppe

Betroffene von rassistischer Diskriminierung, kommunale Verwaltungen, zivilgesellschaftliche Organisationen

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Mit dem Projekt wird in einer Modellkommune erstmals ein Angebot für die Beratung Betroffener von rassistischer Diskriminierung aufgebaut. Insbesondere durch die Online-Beratung wird dabei ein neues, leicht zugängliches Beratungsformat erprobt. Bei öffentlichen Stellen und zivilgesellschaftlichen Organisationen wirbt das Projekt für Sensibilität gegenüber Diskriminierungsrisiken, schärft den Blick für Bedürfnisse von Betroffenen und vermittelt Handlungskompetenzen im Umgang mit Diskriminierungen.

Kontakt

Opferperspektive-Solidarisch gegen Rassismus, Diskriminierung und rechte Gewalt e.V. / Fachbereich Antidiskriminierung

Rudolf-Breitscheid-Str. 164

14482 Potsdam

https://www.antidiskriminierungsberatung-brandenburg.de/