Begleitprojekt Bundesverband Mobile Beratung

Pinselstrich

Projektziel

Kernanliegen des Begleitprojekts ist es, die bundesweite Vernetzung der Beraterinnen und Berater gegen Rechtsextremismus zu intensivieren und Qualitätsstandards der Arbeit mobiler Beratungsteams zu sichern. Diese bundesweite Zusammenarbeit und der Austausch stärken die Beratungsarbeit vor Ort und damit auch die Handlungskompetenz derjenigen, die sich in den Kommunen für Demokratie und Menschenrechte einsetzen.

Zielgruppe

Projekte sowie Kooperationspartnerinnen und -partner im Bundesprogramm "Demokratie leben!"

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Das Begleitprojekt organisiert bundesweite Fachtagungen und Fortbildungen, nimmt an gesellschaftlichen Debatten teil und berät Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft. Zusätzlich werden Informationsmaterialen und Arbeitshilfen für Beratungsnehmende und Interessierte erarbeitet und zur Verfügung gestellt. Einen Schwerpunkt stellt dabei der Austausch mit den Landes-Demokratiezentren sowie den Kompetenzzentren und -netzwerken im Bundesprogramm "Demokratie leben!" dar. Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus ist ein niedrigschwelliges Angebot mit dem Anliegen, demokratisch bürgerschaftliches Engagement zugunsten einer zivilen Menschenrechtskultur im Gemeinwesen zu stärken.

Kontakt

Bundesverband Mobile Beratung e.V.

Bautzner Straße 45

01099 Dresden

http://www.bundesverband-mobile-beratung.de