AG Strafvollzug und Bewährungshilfe

Pinselstrich

Projektziel

Das Projekt "AG Strafvollzug und Bewährungshilfe" vernetzt die Modellprojekte, die innerhalb des Bundesprogramms "Demokratie leben!" im Themenfeld "Prävention und Deradikalisierung in Strafvollzug und Bewährungshilfe" Angebote der Extremismusprävention und Distanzierungsberatung umsetzen. Die Mitglieder arbeiten gleichberechtigt und partizipativ mit dem Ziel, die Qualitätskriterien und Standards für das Arbeitsfeld gemeinsam weiterzuentwickeln.

Zielgruppe

Projekte und Kooperationspartnerinnen und -partner im Bundesprogramm "Demokratie leben!" im Themenfeld "Prävention und Deradikalisierung in Strafvollzug und Bewährungshilfe"

Methodische Vorgehensweise und Umsetzungsformate

Die AG Strafvollzug und Bewährungshilfe bietet den Modellprojekten in erster Linie eine Austauschforum zur kollegialen Fallberatung. Sie organisiert mit Unterstützung externer Expertinnen und Experten Fortbildungen zur Wissenserweiterung und Unterstützung der Modellprojekte im Themenfeld. Zur Weiterentwicklung der in der AG Strafvollzug und Bewährungshilfe erarbeiteten Qualitätskriterien und Standards und um Grenzen und Herausforderungen in der Arbeit sichtbar zu machen, werden Beratungs- und Begleitprozesse systematisch aufbereitet. Das Spektrum der Arbeitsmethoden wird detailliert analysiert, vor allem in Hinblick auf Wirkungen und Zielstellungen im jeweiligen Präventionsbereich (primär/sekundär/tertiär).

Kontakt