Kompetenznetzwerk: Schulische und außerschulische Bildung im Jugendalter

Über das Kompetenznetzwerk

Im Kompetenznetzwerk arbeiten vier Organisationen zusammen, die über mehr als 100 etablierte Beratungs- und Koordinierungsstellen auf Landes- und kommunaler Ebene verfügen sowie über eine erfolgreich erprobte thematische und methodische Angebotspalette mit zielgruppen-spezifischen Arbeitsinstrumenten.

Es fördert die umfassende, langfristige, enge Zusammenarbeit von Schulen mit außerschulischen Trägern unter anderem, indem es modellhafte Kooperationsprojekte initiiert und durchführt. Hierbei dokumentiert es erfolgreiche Praxis und verbreitet diese Ansätze. Zudem schult es Lehrkräfte und Fachkräfte der Sozialpädagogik im Rahmen von Aus- und Fortbildung für das Anliegen der Demokratieförderung und sensibilisiert für relevante Problemlagen.

Zielgruppe

  • Akteurinnen und Akteure des Schulsystems
  • Regelstrukturen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Mitwirkende außerschulische Träger
  • Projekte sowie Partnerinnen und Partner aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!"
Bundesministerin Dr. Franziska Giffey mit Vertreterinnen und Vertretern des Kompetenznetzwerks Schulische und außerschulische Bildung im Jugendalter
Bundesministerin Dr. Franziska Giffey mit Vertreterinnen und Vertretern des Kompetenznetzwerks Schulische und außerschulische Bildung im Jugendalter, Bild: Florian Gaertner/photothek.net

Diese Seite teilen