Kompetenznetzwerk im Themenfeld Rassismus gegen Schwarze Menschen

Über das Kompetenznetzwerk

Das Kompetenznetzwerk arbeitet als Bildungs- und Beratungseinrichtung mit Schwerpunkt auf Prävention von Anti-Schwarzem Rassismus, Empowerment Schwarzer Menschen und rassismuskritischer Bildungsarbeit. Es macht auf Anti-Schwarzen Rassismus in Deutschland aufmerksam, klärt darüber auf und wirkt ihm entgegen. Das Netzwerk trägt auch zur Sichtbarkeit und Anerkennung Schwarzer Menschen bei.

Im Kompetenznetzwerk gibt Each One Teach One relevanten gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren fachliche Beratung, bündelt Erkenntnisse aus der Forschung und regt zu Reflexionen an. Mit Empowerment-Formaten wird ein Raum für Erfahrungsaustausch, für das Teilen von Macht ("Powersharing") sowie für eine nachhaltige, belastbare Netzwerkbildung der Schwarzen, afrikanischen und afrodiasporischen Community im gesamten Bundesgebiet geschaffen. Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland bietet über Anlaufstellen im Bereich KiTa und Schule professionelle Beratung zu Anti-Schwarzem Rassismus im Bereich Pädagogik und Schule an. Der Zentralrat der afrikanischen Gemeinde berät Fachkräfte der Verwaltung, Behörden sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zum Thema. Außerdem soll ein Community-basiertes Monitoring aufgebaut werden, das Beratungen für und Diskriminierungsfälle gegen Schwarze Menschen dokumentiert und auswertet.

Zielgruppe

  • Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe
  • Akteurinnen und Akteure aus der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit
  • Zivilgesellschaftliche Organisationen und staatliche Institutionen
  • Partnerinnen und Partner aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!"
Bundesministerin Franziska Giffey und eine weitere Person halten Schilder mit einem Logo und einer Fördersumme
Bundesministerin Franziska Giffey am 23. Januar 2020 mit einer Vertreterin des damaligen Kompetenzzentrums im Themenfeld Rassismus gegen Schwarze Menschen. Bild: Florian Gaertner/phototheknet