Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Demokratiekonferenz: „Protestieren und Streiten: Warum? Wofür? Und dann?“

Datum: 21. November 2019
Beginn: 17:30 Uhr
Ende: 21:00 Uhr

 

Protest und Streit zeigt sich in vielen Formen: Demonstrationen für Klimagerechtigkeit, Straßenaktion gegen Rassismus, Online-Kommentare zur aktuellen Politik, eine Debatte im Stadtrat oder eine Bürger*inneninitiative. Für oder gegen etwas – Protest will wachrütteln und Gesellschaft gestalten; sachlicher Streit ist zugleich Kern und Knackpunkt einer Demokratie. Im Rahmen der Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Erfurt möchten die Veranstaltenden mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu nachfolgenden Fragen ins Gespräch kommen: Warum und wofür streiten wir in einer demokratischen Gesellschaft? Was, wenn in der politischen Auseinandersetzung rote Linien überschritten werden?

Die Demokratiekonferenz gibt Impulse zur Protest- und Streitkultur (nicht nur) im öffentlichen Raum, vermittelt Anregungen für eigene Handlungsmöglichkeiten und stärkt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den politischen (Kommunikations-) Alltag.

Die Veranstaltung richtet sich an Einzelpersonen, an Aktive in Vereinen und zivilgesellschaftlichen Initiativen, an Pädagoginnen und Pädagogen, an Akteurinnen und Akteure aus Kommunalpolitik und Arbeitswelt sowie an alle Interessierten.

Ort:
Haus Dacheröden
Anger 37
99084 Erfurt

Anmeldung:
Anmeldungen für die Veranstaltung können bis zum 18.11.2019 unter Nennung des Namens und ggf. der Organisation per E-Mail an: lap(at)radio-frei.de gesendet werden.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Veranstaltungswebseite.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Stadt Erfurt statt und wird unter anderem aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.