Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Konferenz „Die liberale Demokratie und ihre Gegner“

Datum: 10. Oktober 2019
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 19:30 Uhr
Bild: Alexander Schank
Bild: Alexander Schank

 

Nahezu alle westlichen Gesellschaften sehen sich mit einer antiliberalen Revolte konfrontiert. Die offene Gesellschaft und die demokratischen Institutionen stehen unter Druck. Die Fundamentalopposition gegen die liberale Demokratie kommt nicht von ungefähr. Sie hat ideengeschichtliche Vorläufer, die weit zurückreichen und insbesondere zwischen beiden Weltkriegen in Deutschland und weiten Teilen Europas tonangebend waren.

Das Projekt „Gegneranalyse – Die liberale Demokratie und ihre Gegner“ beleuchtet die antiliberale Ideengeschichte von Weimar bis heute. Seit 2018 erscheinen auf www.gegneranalyse.de Essays zu antiliberalen Vordenkern und aktuelle Kommentare. Die abschließende Fachkonferenz soll ein Resumée ziehen: Welche Relevanz hat die Aufarbeitung der Ideengeschichte antidemokratischen Denkens für die aktuelle Auseinandersetzung? Welchen Stellenwert hat sie für die politische Bildungsarbeit? Und welche Schlussfolgerungen lassen sich aus dem gewonnenen Wissen für den Umgang mit Populismus und antiliberalen Bewegungen ziehen?

Ort:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Jägerstraße 22/23
10117 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten. Der Eintritt ist frei.

Kontakt für Rückfragen:
Tel.: 030 13893632 oder gegneranalyse(at)libmod.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungswebseite.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert die Veranstaltung im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.