Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

TOLEDO to do-Abschlusstagung: „Aus dem Mittelalter über Diversität und Antirassismus lernen?“

Datum: 15. August 2019
Beginn: 16:00 Uhr
Ende: 19:00 Uhr

 

Mit der wachsenden gesellschaftlichen Vielfalt werden auch Geschichtsbilder immer vielfältiger: in der Einwanderungsgesellschaft entstehen neue und andere historische Bezüge. Geschichte ist in der pluralen Gesellschaft ein Gegenstand der Verhandlung historischer Identitäten: was trennt, wo überschneiden sich Geschichten und auf welchen historischen Erfahrungen gründen sich übergreifende identitätsstiftende Gemeinsamkeiten, die eine heterogene Gesellschaft stärkt?

LIFE e. V. hat mit der Entwicklung des historischen Diversity-Planspiels „TOLEDO to do“ einen Rahmen für solche Neuverhandlungen historischer Identitäten in der Einwanderungsgesellschaft geschaffen: Hier geht es um eine mittelalterliche Stadt im kulturellen Einflussbereich der muslimisch-maurischen Zivilisation, die für Muslime und Juden bis heute als mythisches ‚Goldenes Zeitalter‘ gilt. In dem Planspiel setzen sich Jugendliche und Erwachsenen mit dem interreligiösen und transkulturellen Zusammenleben in der Stadt Toledo auf der Iberischen Halbinsel im 13. Jahrhundert auseinander und schöpfen Inspirationen für unser heutiges Zusammenleben in einer ebenso – kulturellen, sprachlichen und religiösen vielfältigen Gesellschaft.

Bei der Abschlusstagung des TOLEDO to do-Projekts möchten wir gerne mit Ihnen und Expert*innen über unsere Erfahrungen bei der Weiterentwicklung diversitybasierter, transkultureller Methoden im Rahmen des historischen Lernens diskutieren.

Anmeldung bitte bis spätestens 01.08.2019
Lena Rahn, rahn(at)life-online.de

Der Eintritt ist frei.

Kontakt für Rückfragen über die Veranstaltung
toledo(at)life-online.de


Veranstaltungswebseite

 

Das Modellprojekt „Toledo to do“ wird durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert.