Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

7. Forum Albbündnis: Wie viel Extremismus verträgt die Gesellschaft?

Datum: 18. Juli 2019
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 15:30 Uhr


Wie viel Extremismus verträgt die Gesellschaft?
Religion – Verschwörungsmythen – demokratische Werte

Programm:

09.30 Uhr Ankommen

10.00 Uhr Begrüßung für den Landkreis Reutlingen: N.N. Begrüßung für das Albbündnis: Cord Dette

10.15 Uhr Wie gefährlich sind Verschwörungstheorien? Fachvortrag von Dr. Dr. Walter von Lucadou, Freiburg

11.30 Uhr Wie viel Extremismus verträgt die Gesellschaft? Religion – Verschwörungsmythen – demokratische Werte Fachvortrag von Jens Ostwaldt, Demokratiezentrum Baden-Württemberg

12.45 – 13.30 Mittagsimbiss und Austausch

13.30 Uhr Einführung in die Workshops
Es stehen 5 Workshops zur Verfügung. Bitte wählen Sie bereits mit Ihrer Anmeldung aus, welchen Workshop Sie besuchen möchten.

Workshop 1: „Wie gefährlich sind Verschwörungstheorien?“ Dr. Dr. Walter von Lucadou, Freiburg
Workshop 2: „Erkennen von rechtsextremistischen und islamistischen Radikalisierungstendenzen“ Martin Länge, Kriminalprävention Polizeipräsidium Reutlingen
Workshop 3: „Extremismus in Religionen“ Frederic-Joachim Kaminski, Fachref. für „Sekten-“ und Weltanschauungsfragen der Diöz. Rottenburg-Stuttgart
Workshop 4: „Sprache.Macht.Bilder.“ Einfluss und Bedeutung von Parolen Jens Ostwaldt, Demokratiezentrum Baden-Württemberg
Workshop 5: „Eine Frage der Haltung.“ Umsetzung in der Praxis Angelika Vogt, Demokratiezentrum Baden-Württemberg

Ca. 15.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Referenten:
Dr. Dr. Walter von Lucadou studierte Physik und Psychologie und promovierte in beiden Fächern. 1989 gründete er die staatlich geförderte Parapsychologische Beratungsstelle in Freiburg und leitet sie seither. Von Lucadou doziert an Universitäten und Schulen und ist Autor diverser Publikationen.

Jens Ostwaldt leitet die landesweite Fachstelle zur Prävention von religiös begründetem Extremismus im Demokratiezentrum Baden-Württemberg und promoviert an der Philipps-Universität Marburg zum Thema „Islamische und migrantische Vereine in der Präventionsarbeit gegen religiös begründeten Extremismus“.

Ort:
Augustin-Bea-Haus,
St.-Wolfgang-Str. 12
72764 Reutlingen

Anmeldung bitte bis spätestens 10.07.2019:
Cord Dette
Tel. 0160 365 99 32
albbuendnis(at)demokratiezentrum-bw.de

Das Albbündnis für Menschenrechte, gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist Teil des Beratungsnetzwerks „kompetent vor Ort. für Demokratie – gegen Rechtsextremismus“ und regionale Anlaufstelle im Demokratiezentrum Baden-Württemberg.

Das Demokratiezentrum Baden-Württemberg wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.