Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Interdisziplinäre Zukunftswerkstatt: from #hateSpeech to #hopeSpeech

Datum: 05. Juni 2019
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 17:00 Uhr

Hate Speech, Diskriminierungen und Demokratiefeindlichkeit im Netz fordern auf verschiedenen Ebenen heraus und verlangen nach vielfältigen digitalen und analogen Strategien und Antworten.

Im Rahmen der interdisziplinären Zukunftswerkstatt betrachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam das Themenfeld Hate Speech im Netz aus unterschiedlichen Perspektiven und stellen sich die Frage, wie dem Phänomen in Theorie und Praxis begegnet werden kann: Welche theologische Auseinandersetzung braucht es? Wie können wir digitale Zivilgesellschaft organisieren? Welche pädagogischen Formate brauchen wir in der Bildungsarbeit?

Die Zukunftswerkstatt beginnt mit kurzen Impulsen von Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Disziplinen Forschung & Wissenschaft, Theologie, Zivilgesellschaft und (Religions-)Pädagogik. Anschließend geht es vor allem auch um Erfahrungen und Expertise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: In Werkstattgruppen werden Erfahrungen ausgetauscht und gemeinsam Bedarfe und Ideen für die Zukunft entwickelt. Auf einem Marktplatz der Perspektiven werden anschließend die Ergebnisse der einzelnen Gruppen präsentiert und weiterentwickelt.

Ort:
Evangelische Akademie zu Berlin
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung:
Team NetzTeufel
netzteufel(at)eaberlin.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Modellprojekts „Der Teufel auch im Netz - Analyse und Aktionsformen im Kontext demokratiefeindlicher christlicher Social Media“ statt und wird unter anderem aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert.