Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Poetry-Slam für mehr Respekt im Netz | Jugendliche erheben ihre Stimme

Datum: 05. Februar 2019
Beginn: 14:30 Uhr

 

Am Safer Internet Day tragen die jungen Engagierten aus den Partnerprojekten JUUUPORT und WERTE LEBEN – ONLINE ihre Ideen für ein besseres Internet in Hannovers Innenstadt vor

Am Dienstag, den 05.02.2019, veranstalten die Jugendlichen aus den Projekten JUUUPORT und WERTE LEBEN – ONLINE einen Poetry-Slam, um sich am diesjährigen Safer Internet Day (SID) für mehr Respekt im Internet stark zu machen.

Die Aktion findet um 14:30 Uhr und um 15:00 Uhr am Platz der Weltausstellung (Ecke Osterstraße/Karmarschstraße) in Hannover statt.

Nach der Textperformance werden die Jugendlichen ihre Botschaften auf bunten Zetteln verteilen und Passant*innen dazu anregen, ihr eigenes Online-Handeln zu hinterfragen. Der Poetry-Slam wird außerdem als Video aufgezeichnet und auf den Websites und Social-Media-Kanälen beider Projekte veröffentlicht.
Dem diesjährigen Motto des SID „Together for a better internet“ entsprechend führen die beiden Projekte des Vereins JUUUPORT e. V. die Aktion gemeinsam durch.

Im Verein engagieren sich Jugendliche aus ganz Deutschland ehrenamtlich. Die sogenannten Scouts sind zwischen 14 und 21 Jahren alt. Sie helfen anderen Jugendlichen anonym und kostenlos bei Problemen im Internet und rufen Gleichaltrige durch kreative Online- und Offline-Aktionen zu mehr Verantwortung für das eigene Online-Verhalten auf.

In der Zusammenarbeit sind verschiedene Texte entstanden, in denen die Jugendlichen ihre Ideen von einem besseren Internet beschreiben. „Ich wünsche mir vor allem, dass im Netz weniger Hass verbreitet wird. Bei Instagram findet man so viele beleidigende Kommentare, die echt nicht sein müssen“, sagt Scout Mattea (16 Jahre). „Poetry-Texte sind ein kreativer Weg, um zu sagen, was im Netz falsch läuft und was man besser machen könnte“, so Scout Fabian (18 Jahre).  

Andreas Fischer, Direktor der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM), lobt das Engagement der Scouts: „Ich bin begeistert, wie sich die Jugendlichen des Vereins für ihre Überzeugungen einsetzen und dadurch anderen jungen Menschen zum Vorbild werden. Es ist wichtig, zu sagen, was man denkt und beispielsweise Hassrede online und offline etwas entgegenzusetzen.“

Bei starkem Regen oder Schneefall findet die Aktion ausschließlich in den sozialen Medien statt.  

Das Modellprojekt „WERTE LEBEN - ONLINE“ wird durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert.