Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Lesung und Konzert: Aeham Ahmad - und die Vögel werden singen

Datum: 16. November 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: 20:30 Uhr

Aeham Ahmad ist ein palästinensisch-syrischer Pianist. Internationale Bekanntheit erlangte er 2014/2015 durch seine öffentlichen Auftritte im Flüchtlingslager Jarmuk - als „Pianist in den Trümmern“ während des Bürgerkriegs in Syrien. Inzwischen lebt Ahmad als Flüchtling in Deutschland. Er wurde 1988 in Yarmouk geboren, einem Vorort von Damaskus. Früh förderte sein blinder Vater sein musikalisches Talent. Mit vier Jahren begann Aeham Keyboard zu spielen, mit sieben erhielt er Klavierunterricht im renommierten Arabischen Institut in Damaskus. Später studierte er Musikpädagogik in Homs. Während des Krieges verletzte ein Granatsplitter die Finger seiner rechten Hand; auch deshalb wird ihm eine Karriere als klassischer Konzertpianist verwehrt bleiben.

In dieser Veranstaltung hören die Besucherinnen und Besucher Auszüge aus seiner Autobiographie „Und die Vögel werden singen“. Er erzählt aus seinem Leben, seiner Kindheit in einem noch friedlichen Syrien, seinem blinden Vater, einem Instrumentenbauer und den Anfängen der Rebellion. Er lässt in ein Syrien blicken, das es so nicht mehr gibt. Und er lässt es erspüren, was es bedeutet, alles zu hinterlassen, aus dem eigenen Land zu fliehen und eine neue Heimat zu finden. Zwischendurch spielt Aeham Ahmad auf dem Klavier. Denn immer wieder ist es seine Musik, die andere Menschen getröstet, ermutigt und ihm schließlich selbst das Leben gerettet hat.

Ort:
Gevelsberg/Bürgerhaus Alte Johanneskirche
Uferstraße 3
58285 Gevelsberg

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Jana Urbanski
Tel.: 02332 9186122
urbanski(at)vhs-en-sued.de

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Stadt Gevelsberg statt und wird unter anderem gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.