Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

„Ich möchte so gerne überdauern": Das Tagebuch der Lily Zielenziger aus dem KZ Bergen-Belsen

Datum: 14. November 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: 21:00 Uhr

Die Historikerin Dr. Kathrin Meß referiert über die Berliner Jüdin Lily Serafine Zielenziger (1892-1945). Diese wuchs in einem emanzipierten und kulturell sehr interessierten Elternhaus auf. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten begann für sie und ihre Familie eine Zeit der Demütigung, Ausgrenzung, Entrechtung und Vertreibung. Auch die Emigration ihrer Familie nach Amsterdam im Jahre 1934 konnte sie nicht vor ihrer Verhaftung und Deportation schützen. Nach dem Einmarsch der Deutschen in die Niederlande im Mai 1940, wurde Lilly, gemeinsam mit ihrer Schwiegermutter und ihrem Mann Kurt, in das sogenannte "Judendurchgangslager" Westerbork deportiert und von dort aus weiter nach Bergen-Belsen.

Kontakt für Rückfragen über die Veranstaltung:
KulturGießerei Saarburg
Tel.: 06581/2336
Mitarbeiter(at)saarburg-vielfalt.de

Ort:
KulturGießerei
Staden 130
54439 Saarburg

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie VG Saarburg statt und wird unter anderem gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!".